1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Vorfall in Bornheim-Brenig: Streit wegen eines Hundes eskaliert

Vorfall in Bornheim-Brenig : Streit wegen eines schnüffelnden Hundes eskaliert

Ein Vorfall in Bornheim wirft Fragen auf. Ein 77-jähriger Anwohner soll einer 39-Jährigen ins Gesicht geschlagen haben, weil ihr Hund an seinem Vorgarten schnüffelte.

Einer Anzeige wegen des Verdachts der Körperverletzung geht die Bonner Polizei nach. Eine 39-jährige Frau aus Brenig war am Freitag gegen 9.10 Uhr mit ihrem Rauhaardackelwelpen auf dem Zentwinkelsweg unterwegs.

Dass der Hund an oder auf seinem Vorgarten schnüffelte, passte einem 77-jährigen Anwohner nicht. Er kam laut Polizei aus dem Haus, dann eskalierte ein Streit, den beide Parteien unterschiedlich schildern.

Die Frau habe ausgesagt, der Mann habe sie mit der Faust ins Gesicht geschlagen und den Hund an der Leine durch die Luft gerissen. Der Anwohner bestreitet dies, habe gesagt, die Frau habe ihn zwischen die Beine getreten, was wiederum die Frau bestreitet. Sie begab sich in ärztliche Behandlung.