1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Walberberg: Verletzter 23-Jähriger schweigt zu Vorfall

Ermittlungen : Verletzter 23-Jähriger schweigt zu Vorfall in Walberberg

Die Ermittlungen zur Attacke am frühen Montagmorgen in Walberberg dauern an. Die Polizei hat allerdings ein Problem.

Die Ermittler haben noch keine näheren Erkenntnisse zu dem, was in der Nacht zum Montag in Walberberg passiert ist. Michael Beyer von der Bonner Polizei teilte auf Anfrage des General-Anzeigers mit, dass der aufgegriffene 23-Jährige bislang keine Angaben zu den Geschehnissen gemacht habe. Der 23-Jährige musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei geht davon aus, dass er bei einem Streit verletzt wurde. Laut Beyer geht es dem jungen Mann mittlerweile wieder besser.

Zeugen hatte in der Nacht zu Montag auf der Walberberger Straße Blutspuren entdeckt und die Polizei alarmiert. Der 23-Jährige war kurze Zeit später am Bahnsteig der Haltestelle Brühl-Schwadorf entdeckt worden. Nach Angaben von Anwohnern soll es auf der Walberberger Straße zu einem Streit gekommen sein. Weitere Beteiligte kennt die Polizei noch nicht.