1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Karnevalszug in Roisdorf: Wenn Nonnen mit Toilettenpapier werfen

Karnevalszug in Roisdorf : Wenn Nonnen mit Toilettenpapier werfen

Wenn Nonnen mit Toilettenpapier werfen und Lady Gaga trotz toller Kluft neben Pippi Langstrumpf nicht weiter auffällt, dann ist Karneval in Roisdorf. 34 Wagen und Gruppen sind am Donnerstag durch Roisdorfs Straßen gezogen.

Die Sonne sorgte bei den Narren für beste Laune. Gelegentlich einsetzende Hagelschauer änderten daran nichts; die kleinen weißen Körnchen wurden quasi als zusätzliches Konfetti von ganz oben kaum beachtet.

Viel interessanter fanden die zahlreichen großen und kleinen Jecken am Straßenrand vermutlich sowieso das, was da von den Wagen auf sie niederprasselte - mit Kamelle wurde wahrlich nicht gegeizt.

[kein Linktext vorhanden]Doch auch bei den Kostümen hatten sich die Roisdorfer nicht lumpen lassen. Besonders kreativ kam die Gruppe "Roisdorfer Jecke us all Ecke" daher, ihnen wuchsen passend zum Motto "Peter Löwenzahn" meterhohe Blütenstiele aus den Köpfen.

Der Kirchenchor Cäcilia Roisdorf hatte sich wie "Anno dazumal" gekleidet und lief mit schwarzen Schirmen aus Tüll umher. Verfolgt wurde der Chor von einem aufwendig gestalteten Prunkwagen der Interessengemeinschaft Roisdorfer Karneval, die aus unzähligen Blüten eine ägyptische Landschaft mit Pyramiden und Kamelen geschaffen hatte. Prunkvoll kam auch der Wagen der Ex-Prinzessin Brigitte I. daher. Hier warfen Clowns unter anderem neonfarbene Flummis, die über den Bürgersteig hüpfend den Jecken Beine machten.

Der Pumuckl-Pulk der Gruppe "E Büttche Buntes" warf mit Überraschungseiern, von den Piraten der "Roisdorfer Mädels" gab's Brokkoli-Strüßje. Ein Hingucker waren die männlichen und weiblichen Robin Hoods der Gruppe "Kunterbunt".

Von den Musikfreunden Roisdorf lautstark mit Hits wie "Echte Fründe" und "Kölle alaaf" angekündigt, zog der Wagen der Roisdorfer Prinzessin Angela I. schließlich als krönender Abschluss an den Jecken vorbei.