Nachweis durch Wildkamera Wolf bei Weilerswist und an der A1 gesichtet

Weilerswist · In einem Waldstück bei Weilerswist ist ein Wolf von einer Wildkamera gefilmt worden. Die Herkunft kann nicht festgestellt werden. Eine Sichtung gab es zudem an der Autobahn.

 Ein Wolf ist im April bei Weilerswist gesichtet worden. (Symbolfoto)

Ein Wolf ist im April bei Weilerswist gesichtet worden. (Symbolfoto)

Foto: picture alliance/dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

Das Leuscheider Wolfsrudel scheint sich Richtung Süden verzogen zu haben. Es hat im rechtsrheinischen Gebiet zahlreiche Schafe gerissen. Im linksrheinischen Raum wurde lange Zeit nur ein Wolf nachgewiesen. Im Februar 2021 riss er auf einer Weide bei Swisttal-Dünstekoven fünf Schafe. Er war es vermutlich auch, der damals bei Remagen einige Schafe tötete.