1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Kabelschaden in Bornheim-Roisdorf: Züge zwischen Bonn und Köln erheblich verspätet

Kabelschaden in Bornheim-Roisdorf : Züge zwischen Bonn und Köln erheblich verspätet

Wegen eines Kabelschadens in Bornheim-Roisdorf hatten die Züge zwischen Bonn und Köln an diesem Mittwochmorgen erheblich Verspätung. Gegen 12 Uhr war die Störung behoben. Dann sorgte eine Weichenstörung für Verspätungen.

Ein schadhaftes Kabel am Bahnhof Bornheim-Roisdorf hat am Mittwochmorgen ab 8 Uhr zu erheblichen Verspätungen im Zugverkehr zwischen Bonn und Köln geführt. Nach Angaben der Bahn seien die Züge im Schnitt bis zu 30 Minuten verspätet gewesen. Wie Fahrgäste berichteten, kam es teilweise sogar zu Verspätungen von rund einer Stunde.

Die Störung führte laut Bahn dazu, dass die Zugführer auf Befehl fahren mussten, was wiederum den Ablauf erheblich verzögerte. Gegen 12 Uhr war die Störung behoben.

Von 13.22 bis 13.56 Uhr sorgte dann eine Weichenstörung am Bonner Hauptbahnhof für Verspätungen. Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn dem GA mitteilte, war dies auf einen technischen Defekt zurückzuführen.