1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Zwischen Volmershoven und Lüftelberg: 23-Jährige überschlägt sich nach missglücktem Überholvorgang auf L113

Zwischen Volmershoven und Lüftelberg : 23-Jährige überschlägt sich nach missglücktem Überholvorgang auf L113

Gleich zwei Autofahrer wollten am Samstag auf der L113 zwischen Volmershoven und Lüftelberg ein anderes Auto überholen. Weil eine Frau beim Ausscheren das sich nähernde Auto eines Mannes übersah, kam es zur Kollision.

In einen Unfall auf der L113 zwischen Alfter-Volmershoven und Meckenheim-Lüftelberg waren am Samstag zwei Autos verwickelt. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, fuhren fünf Autos in fließendem Verkehr Richtung Lüftelberg, als sich der 41-jährige Fahrer am Ende der Schlange dazu entschied, alle zu überholen. Auf diesen Gedanken war indes auch eine 23-Jährige in der Mitte der Schlange gekommen und scherte aus - ohne das sich nähernde Auto zu bemerken.

Beide Wagen kollidierten schließlich und kamen nach links von der Fahrbahn ab. Während der 41-Jährige sein Auto auf dem angrenzenden Feld ausrollen ließ, versuchte die 23-Jährige nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen vermutlich noch gegenzulenken. Dadurch überschlug sich ihr Wagen. Die Frau wurde dabei leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 41-Jährige blieb unverletzt.

Laut Polizei gilt sie als Unfallverursacherin, denn „sie hätte auf den Verkehr achten und sehen müssen, dass sich ein Auto nähert“, hieß es. Dennoch müsse geklärt werden, ob der andere Fahrer eine Mitschuld habe.

Die L113 war während der Unfallaufnahme für rund 30 Minuten gesperrt.