1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Gegen Baum geprallt: 32-Jähriger stirbt bei Unfall in Meckenheim

Gegen Baum geprallt : 32-Jähriger stirbt bei Unfall in Meckenheim

Bei einem Verkehrsunfall in Meckenheim ist in den frühen Morgenstunden am Sonntag ein 32-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Er war gegen einen Baum geprallt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Tödlich verletzt wurde am frühen Sonntagmorgen ein 32 Jahre alter Autofahrer, nachdem er in Meckenheim gegen einen Baum geprallt war. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war der Mann gegen 4.10 Uhr Uhr mit seinem Wagen auf dem Siebengebirgsring von der Gudenauer Allee (L158) kommend in Richtung "Am Jungholzhof" unterwegs - und das offenbar zu schnell. Eigentlich sind dort nur 50 Stundenkilometer erlaubt.

Vermutlich wegen der nicht angepassten Geschwindigkeit kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß schließlich gegen einen Baum. Dabei erlitt der Fahrer tödliche Verletzungen. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Durch die Wucht des Aufpralls riss ein Rad des Autos ab, das Fahrzeug blieb stark beschädigt an einem Hang liegen.

Beifahrer kann sich selbst aus dem Wagen befreien

Ein 28-jähriger Beifahrer konnte sich noch vor Eintreffen von Polizei und Rettungsdienst aus dem stark beschädigten Auto befreien. Er wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Foto: Ulrich Felsmann

Notfallseelsorger informierten Angehörige des Verstorbenen über dessen Tod. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bonn wurde ein Sachverständiger zu den polizeilichen Ermittlungen an der Unfallstelle hinzugezogen. Diese dauern an.

Offenbar hatte das e-Call System des Fahrzeugs die Einsatzkräfte über den Unfall verständigt.