Merl A565 war die ganze Nacht gesperrt

Meckenheim · Ein Unfall mit zwei Lastern hat am Mittwochabend auf der A565 in Höhe der Anschlussstelle Merl für eine Vollsperrung gesorgt. In Fahrtrichtung Bonn war die Autobahn zwischen 21 Uhr und 6 Uhr am Donnerstagmorgen nicht befahrbar, wie die Polizei Köln mitteilte.

Der Fahrer eines Lkw mit Anhänger war aus bisher ungeklärter Ursache kurz vor Merl nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf den Seitenstreifen geraten. Dort hielt zu diesem Zeitpunkt ein Sattelschlepper, den der Laster des Unfallverursachers touchierte.

Der Auflieger des Sattelschleppers wurde dadurch aufgerissen und leere Gasflaschen auf die Fahrbahn geschleudert. „Die waren zum Glück leer“, sagte die Polizeisprecherin.

Der Fahrer des Lkw zog sein Fahrzeug nach der Berührung gleich wieder zur Seite, durchbrach die Leitplanke und stürzte eine Böschung hinab. Der 41-jährige Fahrer wurde dabei nach Polizeiangaben leicht verletzt, der Fahrer des Sattelschleppers kam mit dem Schrecken davon.

An beiden Fahrzeugen entstand jedoch ein Totalschaden. Da auch beide Tanks in Mitleidenschaft gezogen wurden, trat eine große Menge Diesel aus, die sich auf der Fahrbahn und der Böschung verteilte. 400 Liter Kraftstoff wurden von der Feuerwehr gebunden. Nach Polizeiangaben gab es trotz der vielen Gegenstände und des Diesels auf der Fahrbahn keine weiteren Unfallbeteiligten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort