1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Abi-Korso Meckenheim: Sechs Personen bei Unfall verletzt

Sechs Leichtverletzte : Vier Autos fahren bei Abi-Autokorso in Meckenheim ineinander

Während eines Autokorsos von Abiturienten in Meckenheim ist es am Mittwoch zu einem Unfall gekommen. Vier Fahrzeuge wurden in den Auffahrunfall verwickelt, sechs Jugendliche und junge Erwachsene leicht verletzt. Die Abi-Motto-Woche war damit zu Ende.

Ein schwerer Unfall hat am Mittwoch den anstelle eines Auto-Korsos geplanten „vielen Einzelfahrten mit ganz viel Spaß“ des Abi-Jahrgangs am Konrad-Adenauer-Gymnasium (KAG) ein jähes Ende gesetzt: Laut Polizei waren die Fahrzeuge hintereinander auf der Gudenauer Allee in Richtung Wachtberg unterwegs, als ein Autofahrer bremsen musste. Drei nachfolgende Autofahrer konnten ihre Fahrzeuge nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhren auf.

Dabei wurden sechs Personen im Alter von 15 bis 18 Jahren leicht verletzt. Die leichten Blessuren wurden nach Angaben der Polizei vor Ort von Rettungssanitätern versorgt und behandelt. Zwei Autos mussten mit einem Abschleppwagen abtransportiert werden.

Abi-Motto-Woche war damit zu Ende

Die Aktion der Abi-Motto-Woche war damit zu Ende. „Man muss das Beste draus machen“, hatte Nele Herbel, Schülersprecherin des KAG und stellvertretende Stufensprecherin die Aktionen zur Motto-Woche vorher umschrieben. Wegen der Pandemie galt es, die Infektionsschutzmaßnahmen einzuhalten. Deshalb trafen sich die Abiturientinnen und Abiturienten zu einer Ausfahrt mit Autos und Zweirädern. Es sollte kein Corso im üblichen Sinn sein, wie sie erläuterte.

„Es sind viele Einzelfahrten mit ganz viel Spaß“, so Organisatorin Herbel. Die Aktion sei mit der Polizei abgesprochen. Es durften nur Personen aus zwei Haushalten gemeinsam in einem Fahrzeug sitzen, und nur mit Maske. Natürlich sollten die Passanten auf der Route von Meckenheim nach Rheinbach, Eckendorf und Vettelhoven wissen, wer da mit Musik und in bunten Kostümen nach dem Tagesmotto „Back in time“ als Hippies oder Ladies der 20er Jahre unterwegs war. Auf großen Bettlaken, die in die Motorhauben geklemmt waren, prangten deshalb groß und stolz die Schriftzüge „Abi 2021“. Das gleiche wurde alternativ kurzerhand auch mit „Auto-Lippenstiften“ auf die Scheiben geschrieben, bunte Luftballons und Fahnen schmückten die Teilnehmerfahrzeuge.

Die Motto-Woche starteten die insgesamt 75 angehenden KAG-Abiturienten am Montag mit dem „Ersten Schultag“. Am Dienstag waren es die „Kindheitshelden“ von Lillifee bis Super Mario, denen sie ihre Kostümierung widmeten. Gestern dann „Back in time“, am Donnerstag sollten „High Society“ und am Freitag das Abi-Motto des Jahrgangs groß herauskommen: „Abi Vegas – um jeden Punkt gepokert“.

In den Osterferien gehe es dann ans Lernen, wie Herbel ankündigte. Nach den Ferien gibt es noch einmal Unterricht in den Abi-Fächern, bevor am Ende der zweiten Unterrichtswoche schon die erste Klausur ansteht.