1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Herrenhaus Burg Altendorf: Annette Bröcker und Ursula von Bemberg-Otto zeigten ihre Werke

Herrenhaus Burg Altendorf : Annette Bröcker und Ursula von Bemberg-Otto zeigten ihre Werke

Ein "Festival der Farben" wurde am Wochenende im Herrenhaus Burg Altendorf gefeiert: Unter diesem Titel zeigten in einer Gemeinschaftsausstellung die Künstlerinnen Annette Bröcker aus Meckenheim und Ursula von Bemberg-Otto aus Rheinbach ihre Werke.

Annette Bröcker beschäftigt sich seit 30 Jahren intensiv mit Malerei, wobei sich der Schwerpunkt ihres Schaffens von der Kreidetechnik über Kalligraphie und Buchbindekunst zur Aquarelltechnik verlagerte. In jüngster Zeit beschäftigt sie sich außerdem mit der Collage-Technik. Ursula von Bemberg-Otto absolvierte eine Ausbildung an einer Schule für freie und angewandte Kunst, Grafik und Design und belegte später Kurse, um unterschiedliche Techniken zu vertiefen und um ihr künstlerisches Repertoire zu erweitern.

Auf welche Weise sich die Exponate der beiden Künstlerinnen zu einem Gesamtkunstwerk im Herrenhaus ergänzten, konnte in der sich über zwei Etagen erstreckenden Ausstellung betrachtet werden. Neben abstrakten Bildern mit leuchtenden und kräftigen Farben waren auch Gemälde in herbstlichen Tönen, Collagen sowie mehrteilige Werke und realistische Darstellungen zu finden.

Eröffnet wurde die Ausstellung vor rund 150 Vernissage-Gästen vom Meckenheimer Bürgermeister, Bert Spilles. In seiner Begrüßungsrede betonte er, dass "Kunst auch in kleinere Städte, den ländlichen Raum" gehöre, zumal sich beide Künstlerinnen gerne von der Natur inspirieren lassen.

Eine erklärende Einführung in die Werke der Künstlerinnen gab die Kunsthistorikerin Gudrun von Schoenebeck. Den musikalischen Rahmen gestalteten Schauspielerin und Sängerin Caroline von Bemberg und der Leiter des Kölner Schubert-Collegiums, Kai H. Müller, am Klavier.

Info: Vom 1. bis 3. November schließt sich die nächste Ausstellung im Herrenhaus Burg Altendorf an der Burgstraße an: "Kunstgenuss" zugunsten der Leukämie-Initiative Bonn. Die Vernissage am 1. November beginnt um 19 Uhr.