1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Suche nach Investor.: Bahnhof steht zum Verkauf

Suche nach Investor. : Bahnhof steht zum Verkauf

Die Stadt Meckenheim hat das alte Bahnhofsgebäude nun zum Verkauf ausgeschrieben, wie die Verwaltung mitteilt. Die Stadt hatte die Veräußerung des Gebäudes mit dem dazugehörigen 1000 Quadratmeter großen Grundstück, wie berichtet, schon länger geplant. Das Gebäude soll mindestens 240.000 Euro kosten.

Die Stadt wolle einen privaten Investor "für den Erwerb, die Sanierung oder den Umbau des Gebäudes finden, der das Bahnhofsgebäude anschließend selbst betreibt oder unter Auflagen an einen Betreiber vermietet", so Wirtschaftsförderer Dirk Schwindenhammer.

Das Mindestangebot liege bei 240 000 Euro. Das im Jahr 1880 errichtete Bauwerk soll nach Vorstellung des Bürgermeisters Bert Spilles zur "Besucherattraktion" werden. Auch Kunden aus der Region sollten angesprochen werden.

Die Stadt wünscht sich als Hauptnutzung einen Gastronomiebetrieb, gegebenenfalls mit Veranstaltungsbereich. Im historischen Gewölbekeller sei ein "Eventbereich" vorstellbar. In den Obergeschossen und dem Dachgeschoss seien Wohnungen möglich. Es könnten auch Hotelzimmer oder Ferienwohnungen entstehen. "Zusätzlich wäre ein touristisch geprägtes Angebot, zum Beispiel eine Tourist-Info mit Fahrkartenverkauf oder eine Fahrradmietstation, denkbar", sagte Schwindenhammer.

Derzeit ist in dem Bahnhof noch eine Gastwirtschaft untergebracht. Die Pächter wüssten, dass sie das Gebäude räumen müssen, wenn es verkauft wird, sagte Spilles auf Anfrage. Dies sei schon vor langer Zeit abgestimmt worden. Die Obergeschosse wurden früher als Wohnungen genutzt, stehen laut Stadt aktuell aber leer. Die Frist zur Abgabe eines Angebots mit einem baulichen Nutzungskonzept endet am 7. Mai um 11 Uhr. "Der Preis soll stimmen, aber das Nutzungskonzept muss uns überzeugen", so Spilles.

@ Der gesamte Ausschreibungstext steht im Internet unter www.meckenheim.de