1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Beethoven-Jubliäum: Beethoven erklingt durch Meckenheim

Glockenspiel zum Jubliäum : Beethoven erklingt am Neuen Markt in Meckenheim

16 Beethoven-Melodien erklingen nun vom für Glockenspiel am Neuen Markt. Möglich wurde dies durch engagierte Frauen und Männer.

Beethovens 250. Geburtstag hätte auch in Meckenheim groß gefeiert werden sollen. Und dann kam Corona. Dennoch ist der berühmte Komponist in der Stadt präsent. Dreimal täglich erklingen Melodien des 1770 in Bonn geborenen Künstlers vom Glockenspiel am Neuen Markt: um 12 Uhr, um 15 Uhr und um 18 Uhr. Insgesamt 16 Beethoven-Melodien kann das Glockenspiel. Nach Angaben der Stadt Meckenheim wechseln sie jeden Wochentag.

„Wir werden sicher gleich unterbrochen“, prophezeite Holger Jung, Erster Beigeordneter und als Dezernent auch für Kultur zuständig. Er sollte recht behalten. Pünktlich um 12 Uhr erklang Beethovens „Türkischer Marsch“ („Marcia alla turca“) aus dem Festspiel „Die Ruinen von Athen“. Zuvor hatte Jung von einem „erfreulichen Termin“ gesprochen. Schließlich ist das Beethoven-Jubiläum auch in Meckenheim der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Zugleich erinnerte Jung daran, dass die Veranstaltungen lediglich verschoben worden sind.

Private Spenden machten es möglich

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Das Meckenheimer Glockenspiel kann jetzt auch <a href="https://twitter.com/hashtag/Beethoven?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Beethoven</a>! Zum 250. Geburtstag des Komponisten erklingt nun drei Mal täglich eine seiner Melodien am Neuen Markt. 16 Beethoven-Melodien kann das Glockenspiel insgesamt. <a href="https://twitter.com/hashtag/Meckenheim?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Meckenheim</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Beethoven2020?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Beethoven2020</a> <a href="https://t.co/WsgcFoLi6K">pic.twitter.com/WsgcFoLi6K</a></p>&mdash; General-Anzeiger (@gabonn) <a href="https://twitter.com/gabonn/status/1282313611864678406?ref_src=twsrc%5Etfw">July 12, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Nach Angaben der Stadt hat die musikalische Aktion genau 1174 Euro gekostet. 1024 Euro für die Erstellung der Melodien durch eine niederländische Fachfirma für Glockenspiele und 150 Euro für Elektroarbeiten. Möglich wurde dies durch den Heimatverein Meckenheim sowie durch das private finanzielle Engagement von Meinolf Schleyer (350 Euro) sowie des Ehepaars Edelgard Augstein-Pernice und Anton Pernice (150 Euro).

Es habe nahegelegen, das Glockenspiel im Jubiläumsjahr mit Beethoven-Melodien zu bestücken, sagte Schleyer, der viele Jahre Vorsitzender des Meckenheimer Heimatvereins war. „Es war ihm schon eine Herzensangelegenheit“, ergänzte Vorstandsmitglied Irene Krüger. Zudem habe Schleyer die Hauptarbeit bei der Erstellung der Melodien mit der Fachfirma geleistet.

Hoffen auf die Adventszeit

Weiter freute sich Krüger sehr über diesen Beitrag zum Beethoven-Jubiläum trotz Corona. Sie äußerte zudem die Hoffnung, dass die Veranstaltungen des Heimatvereins am Glockenspiel in der Adventszeit stattfinden können. „Aber das liegt nicht in unserer Hand“, so Krüger.