1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Auf Entdeckungstour durch die Plantagen: Das Meckenheimer Blütenfest ist eröffnet

Auf Entdeckungstour durch die Plantagen : Das Meckenheimer Blütenfest ist eröffnet

Gut 100 Teilnehmer haben am Sonntag beim Fest zur Meckenheimer Obstblüte gezeigt, dass sie nicht nur Schönwetterradler sind. Die 16 Kilometer lange Tour durch die Plantagen hat aber auch viel zu bieten.

„Das Lied hat nichts mit dem Wetter zu tun“, kommentierte Bandleader Michael Althausen mit Blick zum bewölkten Himmel, bevor die Gruppe „Edition Nr. 5“ auf der Bühne „Singin' in The Rain“ spielte. Zum Start des Meckenheimer Blütenfests versammelten sich gut 100 Radler zur Tour durch die Plantagen.

Bürgermeister Bert Spilles und Blütenkönigin Katharina Arndt eröffneten die Großveranstaltung. Besonders Ehrenbürgerin Erika Meyer zu Drewer und Lieselotte Freiberg begrüßte Spilles. Letzterer hatte er kürzlich zum 100. Geburtstag gratuliert, und die rüstige Dame hatte beschlossen, mit einem Mitstreiter die 16 Kilometer lange Plantagen-Tour auf dem Paralleltandem zu fahren.

Auf ihrem Weg durch die blühenden Plantagen erwarteten die Gäste unter anderem ein Infostand des Naturparks Rheinland in der Baumschule Fischer und Kostproben der vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten des heimischen Obsts in der Brennerei Brauweiler.

Vertreter der Fachgruppe Obstbau Bonn/Rhein-Sieg der Landwirtschaftskammer beantworteten Fragen zu ihrer Arbeit, und der Bienenzuchtverein Rheinbach informierte über die Insekten. Außerdem präsentierte der Verein Rhein-Voreifel-Touristik seine Angebote.

Stadtmuseum und Obere Mühle liegen am Weg

Offen für Besucher war auch das Stadtmuseum, das die Historie der Apfelstadt anschaulich präsentiert. Auf dem Weg zur Abschlussveranstaltung begeisterten die Ponys auf Mary Legs Ranch Kinder aller Altersgruppen.

Nur wenige Kilometer vor der letzten Station, dem Obsthof Schneider, gab es mit dem Technikdenkmal Obere Mühle noch ein historisches Kleinod der Stadt zu besichtigen. Am Ziel angelangt, waren nicht alle Teilnehmer trocken geblieben.

Trotzdem fanden sich zahlreiche Festbesucher ein zur Abschlussveranstaltung im Hof Schneider mit der Band „Handmade“ und dem Duo „M & M“. Es gab Waffeln, Kaffee und Kaltgetränke, und die Kinder tobten auf der Hüpfburg, ließen sich schminken oder ritten auf den Ponys.

Manch einer hob mit einem Hubschrauber zum Rundflug über Meckenheim ab. Claudia Zirbes und ihr Sohn Tim etwa lösten ihren Gewinn bei der Facebook-Verlosung der Stadt ein. Bei der Abschlussverlosung gab es ein Erwachsenen- und ein Kinderfahrrad, viele Gutscheine von Meckenheimer Unternehmern und Präsentkörbe der hiesigen Höfe.