1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Neuer evangelischer Pfarrer in der Friedenskirche in Meckenheim: Der faire Handel liegt ihm am Herzen

Neuer evangelischer Pfarrer in der Friedenskirche in Meckenheim : Der faire Handel liegt ihm am Herzen

Radomir Nosek ist

Pfarrer Nosek hat seinen Dienst am 1. Oktober angetreten und ist der neue Kollege von Pfarrerin Ingeborg Dahl, die ebenfalls eine halbe Pfarrstelle hat. Nosek hatte seit 2011 eine landeskirchliche Pfarrstelle mit besonderem Auftrag im Evangelischen Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel inne.

Der Theologe entlastete den damals noch stellvertretenden Superintendenten Mathias Mölleken in Meckenheim und leistete Vertretungsdienste. Er ist der Gemeinde dadurch bereits gut bekannt. "Durch meine Vertretungsdienste im ganzen Kirchenkreis habe ich eine gute Kenntnis der Nachbargemeinden und einen bunten Strauß an Erfahrungen gesammelt", fasste Nosek zusammen.

"Neben den klassischen gemeindlichen Aufgaben möchte ich besondere Projekte durchführen. Nächstes Jahr habe ich ein Projekt zum fairen Handel mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden geplant", sagte Nosek. Nach einer ersten Gemeindewanderung auf den Traumpfaden rund um Mendig sind weitere Exkursionen zu Fuß sein Wunsch. Eine Gemeindereise nach Tschechien würde er auch gerne machen. Denn der

40-Jährige stammt aus dem Nordosten Tschechiens. In Prag und Straßburg studierte er Theologie. Das Vikariat absolvierte er in Essen-Kray, den Probedienst an der Kirchlichen Hochschule in Wuppertal und in der Erlöser-Kirchengemeinde Bad Godesberg. Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Söhnen seit rund sechs Jahren in Meckenheim.

Zugleich wurde sein Amtsvorgänger Pfarrer Knut Dahl-Ruddies entpflichtet und verabschiedet. Er hat bereits zum 1. September seinen Dienst in Euskirchen als evangelischer Pfarrer der Justizvollzugsanstalt aufgenommen. "Für die Gemeinde wünsche ich mir, dass sie an die gute Zeit anknüpft, die ich in den neun Jahren hier hatte", sagte Dahl-Ruddies.

Er hatte sich seit 2006 die Pfarrstelle mit seiner Frau Ingeborg Dahl geteilt und ist nun nach Euskirchen zurückgekehrt, wo er vor seinem Wechsel nach Meckenheim tätig war.