Kommentar zum nachhaltigen Bauen Warum wir wieder mehr mit Holz bauen sollten

Meinung | Meckenheim · Ein Forschungsprojekt aus dem Raum Bonn will zeigen, wie organische Werkstoffe der Bauindustrie helfen können, ihrer ungewollten Rolle als „Klimakiller“ zu entrinnen. Genau der richtige Ansatz, findet unser Autor Alexander C. Barth.

Forschungsprojekt in Meckenheim zum nachhaltigen Bauen - Kommentar
Foto: Alexander C. Barth

Wenn es um den Klimawandel geht, denken die meisten Menschen zuerst an den Straßenverkehr. Das ist auch nicht falsch: Etwa ein Fünftel der jährlich in die Atmosphäre ausgestoßenen Treibhausgase entfallen auf Benzinmotoren. Weniger bekannt ist, dass die Baubranche mit 30 bis 40 Prozent einen bis zu doppelt so großen Anteil verantwortet – je nachdem, wie das genau berechnet wird. Klar ist in jedem Fall, dass das Errichten, Abreißen und Sanieren von Gebäuden das Klima massiv belastet.