Digitalisierung in Meckenheim Grundschulen schaffen Kreide und Tafel ab

Meckenheim · Ohne Kreide und Tafeln kommen ab sofort Grundschüler in Meckenheim aus. Insgesamt 48 sogenannte Smartboards sind nun im Einsatz. Wie die Kinder auf die Anschaffung reagieren.

 Grundschullehrerin Silke Brämm zeigt, was man auf einer interaktiven Tafel alles machen kann. Das verfolgt auch der Erste Beigeordnete Heinz Dieter Wirtz mit Interesse.

Grundschullehrerin Silke Brämm zeigt, was man auf einer interaktiven Tafel alles machen kann. Das verfolgt auch der Erste Beigeordnete Heinz Dieter Wirtz mit Interesse.

Foto: Axel Vogel

Für viele Grundschüler gehören digitale Medien außerhalb der Schule zum Alltag. Meckenheimer Kinder sollen jetzt auch im Unterricht lernen, damit umzugehen – von der ersten Klasse an. Alle fünf Grundschulen im Stadtgebiet, also die Katholische Grundschule (KGS) mit ihren Standorten in Meckenheim und Altendorf, die Evangelischen Grundschulen (EGS) in Meckenheim und Merl sowie die Gemeinschaftsgrundschule Merl, sind dazu in den vergangenen Wochen mit interaktiven Smartboards ausgestattet worden, die herkömmliche Tafeln ersetzen.