Neue Episode des Podcasts „Akte Rheinland“ Als in Meckenheim ein Haus in die Luft flog

Audio | Meckenheim · Am 15. Februar 2011 zerstörte die Explosion eines Hauses in einer Wohnsiedlung in Meckenheim eine ganze Familie. Doch die Detonation war kein Unfall. Im Podcast „Akte Rheinland“ wird der Fall noch einmal aufgerollt.

 Im September 2011 gab es eine Explosion in einem Reihenhaus in Meckenheim.

Im September 2011 gab es eine Explosion in einem Reihenhaus in Meckenheim.

Foto: Axel Vogel

Es ist kurz nach 9 Uhr an diesem Februartag im Jahr 2011, als ein ohrenbetäubender Knall die adrette Reihenhaussiedlung an der Adendorfer Straße in Meckenheim erschüttert. Erschüttert im Wortsinn, denn der Knall, der sich laut Ohrenzeugen anhört, „als würde eine Bombe einschlagen“, wird durch eine Explosion ausgelöst. Und diese Explosion reißt eines der gepflegten Reihenhäuser buchstäblich in Stücke: Große Teile der Hausfront stürzen ein, weitere Bereiche sind nach der Detonation akut einsturzgefährdet.

Daran erinnert sich im GA-Podcast „Akte Rheinland“, dessen neue Episode die Hausexplosion in Meckenheim zum Thema hat, unter anderem der Chef der Meckenheimer Feuerwehr, Günther Wiegershaus. Wiegershaus war als Einsatzleiter damals als Erster vor Ort und fand ein erschreckendes Bild vor: Überall lagen Trümmerteile, zwei Schwerverletzte waren durch die Wucht der Explosion vorne und hinten aus dem zerstörten Haus geschleudert worden. Und niemand wusste, welche Bereiche der Ruine gefahrlos betreten werden konnten. Schließlich konnten die Rettungskräfte in den Keller vordringen. Hier fanden sie ein weiteres Opfer - das gleichzeitig auch der Täter war.

Alle Hintergründe zum Fall sind ab Donnerstag in der neuesten Episode von „Akte Rheinland“ zu hören. Der True-Crime-Podcast des General-Anzeiger Bonn ist über Spotify, Apple Podcasts und weitere Podcatcher sowie über ga.de/akte-rheinland abrufbar und kann kostenlos abonniert werden. „Akte Rheinland“ hat unter dem Benutzernamen @akterheinland einen eigenen Instagram-Kanal. Hier oder per Mail an podcast@ga.de können Feedback, Themenvorschläge oder Kritik an das Podcast-Team gesendet werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort