1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

City-Hotel Meckenheim: Im nächsten Jahr soll der Neubau stehen

City-Hotel Meckenheim : Im nächsten Jahr soll der Neubau stehen

Heiner Buttenberg erweitert das Meckenheimer City-Hotel. Die beiden Pächter, Markus Bergmann und Michele Cacciapuoti, haben große Pläne und bereits mit einigen Umgestaltungen begonnen.

Es tut sich einiges im und am City-Hotel in Meckenheim. Zum Jahreswechsel hat die Eigentümerin des Traditionshauses, die von Hotelgründer Heiner Buttenberg geleitete Buttenberg-Stiftung, das Hotel in neue Hände gegeben. Markus Bergmann, 43, und Michele Cacciapuoti, 46, heißen die neuen Pächter. Sie unterzeichneten einen Zehnjahresvertrag mit Option für weitere zehn Jahre.

Der Diplom-Kaufmann Bergmann ist seit 16 Jahren in der Hotellerie tätig. Zuletzt leitete er den zur Althoff-Gruppe gehörenden „Königshof“ in Bonn, war davor bereits für Lindner und Radisson tätig. Der gebürtige Neapolitaner Cacciapuoti kam 1980 mit seinen Eltern nach Deutschland. Der Hotelkaufmann arbeitete bisher bei der Dorint-Gruppe, Accor und Lindner, wo er als Direktor Großkunden betreute. Beide sind gleichberechtigte Geschäftsführer der BC Hotel- und Beratungsgesellschaft mbH & Co.KG.

Die Hotel-Lobby sowie der Tagungsbereich werden derzeit bereits völlig neu gestaltet. Für etwa eine Million Euro entsteht zukünftig neben dem Gästehaus ein Erweiterungsbau mit zwölf Zimmern der First-Class-Kategorie. Die neuen Zimmer sind bis zu 40 Quadratmeter groß, verfügen über Klimaanlage, Balkon und eine kleine Küche. Zum Neubau gehört auch ein 240 Quadratmeter großer und moderner Veranstaltungssaal, der sowohl für Privatfeiern als auch für größere Tagungen genutzt werden kann. Auch der Außenbereich der bereits bestehenden Wellness-Oase mit Sauna, Schwimmbad, Salzgrotte und Fitnessbereich wird im Zuge des Neubaus erweitert.

Der Bauantrag wird in Kürze vom Eigentümer Heiner Buttenberg bei der Stadt Meckenheim eingereicht. Es wird damit gerechnet, dass noch in diesem Jahr mit dem Bau begonnen werden kann. Im Herbst 2017 soll der Neubau dann fertig sein.

Im Moment ist der neue Verbindungsgang zwischen der „Brasserie“ und dem Wintergarten im Bau. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Fortgang der Arbeiten“, sagt Bergmann. Ein Teich mit Springbrunnen soll den Verbindungsgang bereichern und das Haus weiter verschönern. Wenn der Um- und der Neubau abgeschlossen ist, wird das City-Hotel über 101 Zimmer mit insgesamt 159 Betten verfügen. Hinzu kommen dann fünf Veranstaltungsräume und vier Gruppenräume, die das bestehende Ensemble aus Hotelbar und den zwei Restaurants „Brasserie“ und „Rustico“ ergänzen. Eine besondere Atmosphäre strahlt die Adlon-Stube aus, in der zukünftig auch Trauungen möglich sein sollen. Sie ist ausgestattet mit Mobiliar aus den 30er Jahren und Original-Besteck aus dem Berliner Luxus-Hotel, das Heiner Buttenberg ersteigert hat.

Der Schwerpunkt des neuen City-Hotels soll laut Bergmann und Cacciapuoti im Tagungsgeschäft liegen. Verträge mit großen Unternehmen sind bereits unter Dach und Fach, sie garantieren eine langfristige Planungssicherheit. Die neuen Pächter hoffen, aus der guten Verkehrsanbindung und der Nähe zur Messestadt Köln und zur Konferenzstadt Bonn Kapital zu schlagen. An einem lassen die beiden Geschäftsführer aber keinen Zweifel: Der Standort Meckenheim bietet auch so ausgezeichnetes Potenzial für die Zukunft.