1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Raub in Meckenheim-Merl: Jugendlicher ausgeraubt und mit Messer bedroht

Raub in Meckenheim-Merl : Jugendlicher ausgeraubt und mit Messer bedroht

Ein 17-Jähriger ist am Montagabend in Meckenheim-Merl "Auf dem Steinbüchel" ausgeraubt worden. Einer der bislang noch unbekannten Täter hat ihn dabei mit einem Messer bedroht.

Der Jugendliche kam am Montag gegen 21.30 Uhr zur Polizeiwache in Meckenheim und erstattete Anzeige wegen Raub. Seinen Angaben zufolge war er mit seinem Fahrrad auf dem Heimweg und fuhr auf dem Fußweg im Bereich der Straße "Am Steinbüchel".

In Höhe Hausnummer 4 sprangen zwei Leute auf den Weg. Eine Person riss den 17-Jährigen vom Fahrrad und warf ihn auf den Boden. Am Boden liegend bedrohte ihn der einer der Männer mit einem Messer und forderte seine Wertsachen.

Da der Jugendliche nicht so schnell reagierte wie gefordert, durchsuchten die Tatverdächtigen ihn. Dabei erbeuteten sie 70 Euro Bargeld und Zigaretten. Danach flüchteten die Täter über den Parkplatz in Richtung Grenzstraße.

Der 17-Jährige beschreibt die Tatverdächtigen wie folgt: ein Täter war etwa 18 bis 20 Jahre alt und etwa 1,90 Meter groß. Er trug einen schwarzen Kapuzenpulli und eine dunkle Jeans. Der weitere Tatverdächtige wird etwa 18 Jahre alt und 1,80 Meter groß beschrieben. Dieser hatte blaue Kleidung an und trug ein Base-Cap.

Hinweise von Zeugen zum Tatablauf nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0228/150 entgegen.