1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Bäume in Meckenheim verpackt: Keine Kunstobjekte

Bäume in Meckenheim verpackt : Keine Kunstobjekte

War ein Künstler am Werk oder werden die Bäume gar als Zwischenlager für Flexrohre mißbraucht? Das fragt sich manch einer, der am Israhel-van-Meckenem-Weg die mit dicken Schläuchen umwickelten Platanen sieht. Doch dafür gibt es eine einfache Erklärung.

Was auf den ersten Blick lustig aussieht, hat tatsächlich einen tieferen Sinn. Wie uns Sabine Gummersbach von der Meckenheimer Stadtverwaltung auf Anfrage mitteilte, dienen die schwarzen Schläuche, die um die Stämme der stattlichen Platanen am Israhel-van-Meckenem-Weg gewickelt wurden, dem Schutz der Bäume. Im Bereich der Promenade seien gerade Bauarbeiten im Gange, um die Entwässerung dort für zukünftige Starkregenereignisse zu ertüchtigen. Die bauausführende Firma habe die Drainagerohre vorsorglich um die Baumstämme drappiert, um die Bäume so für den Fall einer Kollision mit den Baufahrzeugen zu rüsten.

„Werden die Bäume als Zwischenlager genutzt oder war da ein Künstler am Werk?“ Diese Frage hatte sich GA-Leser Manfred Karsten beim Anblick der Platanen gestellt und uns Fotos davon zur Verfügung gestellt.