1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Vorfall in Meckenheim-Merl: Kinder werfen Pflasterstein von Brücke auf Straße

Vorfall in Meckenheim-Merl : Kinder werfen Pflasterstein von Brücke auf Straße

Von einer Fußgängerbrücke in Meckenheim-Merl haben vier sieben- bis elfjährige Kinder einen Pflasterstein auf die Straße geworfen. Nur mit viel Glück konnte Schlimmeres verhindert werden.

Das hätte böse enden können: Vier Jungen haben am Freitagnachmittag einen Pflasterstein von einer Brücke in Meckenheim-Merl geworfen, woraufhin zwei Autofahrer ausweichen mussten.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, haben zwei Zeuginnen die Kinder beobachtet und den Notruf alarmiert. Diese hatten gesehen, wie der Stein gegen 16.20 Uhr aus einer Gruppe von mehreren Kindern von der Fußgängerbrücke der Uhlgasse auf die Straße geworfen wurde. Den Ermittlungen zufolge mussten eine der Frauen sowie ein weiterer Autofahrer dem Stein ausweichen.

Dabei hätte ebenfalls Schlimmeres passieren können. Die Autofahrer konnten einen Zusammenstoß mit entgegenkommenden Fahrzeugen verhindern, da diese ebenfalls rechtzeitig auswichen. Beamte der Polizeiwache Meckenheim fuhren schließlich zur Brücke und trafen dort die drei elfjährigen sowie einen siebenjährigen Jungen an. Der Elfjährige gab sich als Werfer zu erkennen. Ein weiterer gab an, vor dem Wurf gewarnt zu haben. Die Polizei stellte den etwa 15 mal 15 mal neun Zentimeter großen Stein sicher und übergaben die vier Kinder in die Obhut ihrer Eltern.

(ga)