Lärmgutachten Wie es um den Lärm in Altendorf-Ersdorf steht

Meckenheim · Im Meckenheimer Verkehrsausschuss hat der mit dem Lärmaktionsplan beauftragte Gutachter nachgelegt. Wie der Befund im Doppelort zu erklären ist und wann die nördliche Stadtumgehung endlich kommt.

 Die Ortsdurchfahrt Altendorf-Ersdorf ist eine Lärmquelle für die Anwohner.

Die Ortsdurchfahrt Altendorf-Ersdorf ist eine Lärmquelle für die Anwohner.

Foto: Alexander C. Barth

Auch entlang der Ortsdurchfahrt in Altendorf-Ersdorf ist es laut. Offiziell bestätigt hat das jetzt Christian Loch, Ingenieur und Vertreter des mit dem „Lärmaktionsplan“ genannten Schallschutzgutachten für Meckenheim beauftragten Fachunternehmens, im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr. Wie berichtet, war der Doppelort eigentlich nicht Bestandteil der Studie, die Meckenheim einer EU-Richtlinie folgend nun erstmalig vorlegen musste. Das hängt mit den vorgegebenen Auswahlkriterien zusammen, laut denen nur Hauptstraßen mit einem Verkehrsvolumen von mindestens drei Millionen Fahrzeugen zu betrachten sind.