1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Ausschreibung: Meckenheimer Bahnhofsgebäude soll verkauft werden

Ausschreibung : Meckenheimer Bahnhofsgebäude soll verkauft werden

Die Stadt Meckenheim möchte das Gebäude am Meckenheimer Bahnhof verkaufen. Das teilte Bürgermeister Bert Spilles dem GA am Mittwoch mit. Die Stadt werde die Ausschreibung jetzt kurzfristig vorbereiten.

Derzeit sind in dem historischen Bahnhofsgebäude, das 1880 erbaut wurde, ein Gasthof und Wohnungen untergebracht. Spilles erklärte, er könne sich dort demnächst eine "gehobene Gastronomie" vorstellen.

Die Stadt hatte das Gebäude und die Fläche mit dem 20.000 Quadratmeter großen Gelände rund um den Bahnhof vor rund drei Jahren gekauft.

Neben dem Neubaugebiet, der Meckenheimer Sonnenseite, und dem sanierten RVK-Gebäude, in dessen Anbau sich seit Januar das Jugendhilfezentrum des Kreises befindet und bald die Außenstelle des Straßenverkehrsamtes einzieht, ist der Verkauf des Bahnhofs ein weiterer Baustein in der groß angelegten Erneuerung des Meckenheimer Nordens.

Unterdessen wird der Bahnhof selbst, wie berichtet, derzeit im Zuge des Ausbaus der Regionalbahn 23 saniert. Dort wird unter anderem eine Personenunterführung gebaut.