1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Schaden an Grundschule: Meckenheimer SPD will Antworten von der Stadt

Schaden an Evangelischer Grundschule : Meckenheimer SPD will Antworten von der Stadt

Wie konnte es dazu kommen, dass die Evangelische Grundschule Meckenheim kurzfristig geschlossen werden musste? Das will die SPD von der Stadt wissen – zumal man das Problem als erledigt erachtet hatte.

Der Zustand der Evangelischen Grundschule Meckenheim (EGS) wird zu einem Politikum. Die Meckenheimer SPD möchte von der Verwaltung wissen, seit wann das Problem mit dem Dach der Schule genau bekannt ist, was die Stadt seitdem getan hat und wie es um ein langfristiges Sanierungskonzept für die Schule steht. Mit einer entsprechenden Anfrage der SPD wird sich der Ausschuss für Schule, Sport und Kultur in seiner nächsten Sitzung befassen.

Für den SPD-Fraktionsvorsitzenden Stefan Pohl ist es nicht nachvollziehbar, wie es zu der jetzigen Situation kommen konnte. Wie berichtet, hatte die Stadt das Schulgebäude an der Kölnstraße am Wochenende kurzfristig geschlossen. Regen war durch das undichte Dach in das Obergeschoss der Schule eingedrungen, der Strom musste abgestellt werden. Das Erdgeschoss und der Keller der Schule stehen aufgrund von Flutschäden bereits seit Längerem nicht zur Verfügung. In dieser Woche werden die rund 200 Schülerinnen und Schüler provisorisch per Homeschooling unterrichtet, ab Montag kann die EGS Räume der Theodor-Heuss-Realschule nutzen.

Wie Pohl dem GA sagte, habe die Verwaltung das Dach der Schule in der Stadtratssitzung Anfang November thematisiert. Die SPD sei davon ausgegangen, dass die Verwaltung das Problem dann auch zügig angehe. „Wir dachten, das Thema ist durch“, so Pohl. Nun herrsche eine gewisse Ratlosigkeit. „Wir hätten uns gewünscht, dass die Verwaltung kurzfristig jemanden beauftragt, um das Loch abzudichten“, so Pohl. Schüler, Lehrer und Eltern seien eh schon gebeutelt.

Der Meckenheimer Ausschuss für Schule, Sport und Kultur tagt zusammen mit dem Ausschuss für Bau, Wirtschaftsförderung und Tourismus am Dienstag, 23. November, in der Jungholzhalle. Beginn ist um 18 Uhr. Für den Besuch der Sitzung gilt die 3G-Regel, Besucher werden gebeten, sich anzumelden: eva.kirchesch@meckenheim.de, Telefon 02225/917154.