1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Meckenheim: Tim Lobinger und Stefan Franceschini werben für ihre Heimatstadt

Meckenheim : Tim Lobinger und Stefan Franceschini werben für ihre Heimatstadt

Bereits im Frühjahr 2013 sorgten die Plakate der Imagekampagne für reichlich Gesprächsstoff in Meckenheim. Überall waren Claudia Hesseler, Schulleiterin am Schulcampus, Familie Winter und das Landwirts-Ehepaar Ramona und Michael Manner zu sehen.

Und alle hatten Positives zu ihrer Stadt zu sagen. Jetzt geht die Imagekampagne der Stadt in die zweite Runde. Drei weitere Motive wurden entwickelt. "Diesmal konnten wir Stefan Franceschini, Geschäftsführer der Grafschafter Krautfabrik, und den Weltklasse-Stabhochspringer Tim Lobinger gewinnen", sagt Wirtschaftsförderer Dirk Schwindenhammer.

Stefan Franceschini wird auf dem Plakat so zitiert: "Hier können sich Unternehmen entwickeln." Das von ihm geleitete Familienunternehmen produziert in Meckenheim süße Brotaufstriche und hat mit dem Grafschafter Goldsaft einen Markenartikel mit sehr hohem Bekanntheitsgrad im Sortiment. "Das möchten wir gerne nutzen, um Meckenheim als Wirtschaftsstandort bekannter zu machen", erklärt Schwindenhammer.

Tim Lobinger, der in Meckenheim aufgewachsen ist und derzeit für den Fußballverein RB Leipzig als leitender Athletik-Trainer arbeitet, ist immer noch eng mit seiner Heimatstadt verbunden. "Ich musste daher nicht lange überlegen, als die Anfrage kam, an der Imagekampagne mitzuwirken", so der 41-Jährige. Während der Aufnahmen mit dem Meckenheimer Fotografen Bernardo Friese in einer Obstplantage verriet er, dass er die Stadt immer im Blick habe.

"Hier bin ich aufgewachsen, zur Schule gegangen und habe den Grundstein für meine sportlichen Erfolge gelegt. Meine Eltern leben hier. Und wenn ich heute sehe, wie positiv sich die Stadt entwickelt, macht mich das stolz, hier meine Wurzeln zu haben."

Auf den Plakaten wird Tim Lobinger daher das Zitat zugeschrieben: "Meckenheim ist eine gute Basis für den Sprung ganz nach oben." Auf anderen Plakaten sind die Kinder Hannah und Jara Friese zu sehen mit der Aussage: "Denn die Spielplätze sind hier die besten". "Familienfreundlichkeit ist uns sehr wichtig. Meckenheim hat hier sehr viel zu bieten. Das wollen wir betonen", sagt der Wirtschaftsförderer. Die Kampagne diene dazu, die Vorzüge der Stadt präsenter zu machen und die Bürger mitzunehmen.

"Erst wenn die Meckenheimer überzeugt sind, kann Außenmarketing funktionieren", erklärt Dirk Schwindenhammer. Zur Werbekampagne - sie basiert auf dem neuen Corporate Design in Verbindung mit dem neuen Logo der Stadt - gehört auch eine Infobroschüre in Form einer Mappe, in die weitere Informationen eingelegt werden können. Die Broschüre ist im Bürgerservicecenter der Stadt, Bahnhofstraße 25, erhältlich.