Wirtschaftsförderer Dirk Schwindenhammer „Meckenheim ist der Gewerbestandort Nummer eins im Linksrheinischen“

Interview | Meckenheim · Meckenheim sei längst keine Schlafstadt mehr, sondern einer der attraktivsten Standorte in der Region, sagt Wirtschaftsförderer Dirk Schwindenhammer. Auch den Unternehmerpark Kottenforst nimmt er gegen Kritik in Schutz.

Wirtschaftsförderer Dirk Schwindenhammer hält große Stücke auf Meckenheim als Gewerbestandort. Auch die Kritik am Unternehmerpark kann er nicht nachvollziehen.

Wirtschaftsförderer Dirk Schwindenhammer hält große Stücke auf Meckenheim als Gewerbestandort. Auch die Kritik am Unternehmerpark kann er nicht nachvollziehen.

Foto: Alexander C. Barth

Händlersterben in der Altstadt und am Neuen Markt, im Unternehmerpark Kottenforst nur grüne Wiesen, die Stadt hat die Grundsteuer angezogen – viele Meckenheimer blicken mit Sorge auf die wirtschaftliche Entwicklung ihrer Stadt. In Nachbarkommunen laufe es besser, ist oft zu hören. Zu dieser Wahrnehmung und der Debatte um das neue Gewerbegebiet hat Wirtschaftsförderer Dirk Schwindenhammer eine klare Meinung. Mit ihm sprach Alexander C. Barth.