1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Meckenheim

Zwei Fahrzeuge beteiligt: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf L123 in Meckenheim

Zwei Fahrzeuge beteiligt : Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf L123 in Meckenheim

Zwei Männer haben bei einem Unfall auf der L123 bei Meckenheim am Freitagabend schwere Verletzungen erlitten. Der mutmaßliche Unfallverursacher ist für die Polizei kein Unbekannter.

Schwere Verletzungen haben zwei Männer bei einem Unfall am Freitagabend auf der L123 bei Meckenheim erlitten. Der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 33-Jähriger, musste in die Bonner Uniklinik gefahren werden, der andere beteiligte Autofahrer, ein 22-Jähriger, kam in eine andere Klinik.

Nach ersten Erkenntnissen überholte der 33-Jährige, der mit seinem Kombi aus Richtung Wachtberg-Adendorf kam, gegen 19.15 Uhr in Höhe einer Obstplantage einen Linienbus, kam dadurch in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit dem VW-Caddy des 22-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge von der Straße geschleudert.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, soll der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen gestanden haben - unter Umständen auch unter beidem. Darüber hinaus sei der Mann wegen seiner Fahrweise bereits bei den Beamten bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Für die Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn musste die L123 in Höhe der Unfallstelle am Meckenheimer Ortseingang für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr staute sich.