Prozess in Rheinbach 22-Jähriger soll jungen Mann bedroht haben

RHEINBACH · Wegen Bedrohung, Nötigung und Fahrens ohne Führerschein muss sich ein Meckenheimer (22) am Freitag erneut vor dem Rheinbacher Amtsgericht verantworten. Am ersten Verhandlungstag war es zu keinem Urteil gekommen, weil sich der Geschädigte (19) angeblich nicht mehr ans Geschehen erinnern konnte und auf hohen Alkoholkonsum berief. Bei der Polizei allerdings hatte er noch zwei "total schlüssige" Aussagen gemacht, so Richter und Staatsanwalt. Ihre Vermutung: Der Zeuge werde vom Angeklagten bedroht.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort