Rheinbach Classics Altes Blech und Petticoats

RHEINBACH · Automobil-Geschichte der vergangenen acht Jahrzehnte wurde am Wochenende bei der sechsten Auflage der "Rheinbach Classics - Musik, Motoren, Petticoats" lebendig. Waren das noch Zeiten, als der Begriff "Luftwiderstand" keine Rolle spielte im Automobil-Design.

Jede Menge PS und Petticoats: Tausende von Besuchern säumten am Sonntag die Straßen in der Rheinbacher Innenstadt, um sich die Classics anzuschauen.

Jede Menge PS und Petticoats: Tausende von Besuchern säumten am Sonntag die Straßen in der Rheinbacher Innenstadt, um sich die Classics anzuschauen.

Foto: Roland Kohls
  • Jens Hoffmeister, Rheinbach Classics Vorstand: "Man muss nicht Oldtimer sein, um sich für Oldtimer zu begeistern."
  • Heinz Haubrichs, Rheinbach Classics Vorstand, über sein erstes eigenes Auto: "Von meinem ersten Lehrlingsgehalt habe ich mir einen 1200-er VW gekauft. Der lag nach einer Woche auf dem Dach, mit umgedrehten Felgen."
  • Der Besitzer eines Cadillac Eldorado Baujahr 1959 mit 5 714 Millimetern Länge: "Parkplatzprobleme kenne ich nicht. Ich muss doch nur warten bis zwei andere Autos wegfahren."
  • Jürgen Cüpper: Korso-Moderator und Oldtimer-Experte beim ADAC, über mutige Autofahrer: "Wer den Tod nicht scheut, fährt Lloyd."
  • Kurios: An den Meistbietenden abzugeben hatte ein ortsansässiger Bestatter einen restaurierungsbedürftigen Bestattungsanhänger von 1956.
  • Ältester Oldtimer war ein Opel Transport AG Typ 10-40 von 1927, der nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1989 in Babelsberg als Filmauto im Einsatz war.
  • 140 Einsatzkräfte von Freiwilliger Feuerwehr und Rettungsdienst waren am Sonntag während des Korso im Einsatz. Aufgrund der verkehrstechnischen "Teilung" des Stadtgebietes, mussten die Rettungsdienste doppelt besetzt sein.
  • Deinze: Mit von der Partie waren aus der Rheinbacher Partnerstadt Deinze wieder Mannschaft und Feuerwehr-Einsatzfahrzeug Magirus 126 D10, Baujahr 1965, das immerhin bis zum Jahr 2005 in Deinze im Einsatz bei Feuer und Gefahr war.
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Jeden Dienstag trifft sich der Bornheimer
Fit unter freiem Himmel
Sport-Tipps im LinksrheinischenFit unter freiem Himmel
Aus dem Ressort