1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Rheinbach

27-Jähriger schwer verletzt: Auto überschlägt sich an Kreisverkehr in Rheinbach

27-Jähriger schwer verletzt : Auto überschlägt sich an Kreisverkehr in Rheinbach

Ein 27-Jähriger ist bei einem Unfall in Rheinbach schwer verletzt worden. Der Autofahrer hatte offenbar einen Kreisverkehr übersehen. Das Auto hob ab und kollidierte mit einem Baum, einem Zaun und mehreren Verkehrszeichen.

Schwere Verletzungen hat ein 27-Jähriger bei einem Unfall erlitten, der sich am frühen Dienstagmorgen in Rheinbach ereignet hat. Gegen 2.45 Uhr war der Fahrer eines Renaults auf der Meckenheimer Straße (L158) in Richtung Rheinbach unterwegs. Auf Höhe der Siemensstraße übersah er offenbar den dortigen Kreisverkehr, der mit einem Erdhügel versehen ist. Nach ersten Erkenntnissen hatte das Fahrzeug eine so hohe Geschwindigkeit, dass der Erdhügel wie eine Sprungschanze wirkte, das Auto abhob und über den Kreisverkehr flog. Beim Flug touchierte es demnach einen Baum.

Das Auto des Fahrers hob an einem Kreisverkehr ab und überschlug sich anschließend mutmaßlich mehrfach. Foto: Ulrich Felsmann

Nach Angaben der Polizei überschlug sich das Auto dann vermutlich mehrfach und kollidierte dabei mit einem Zaun, einer Straßenlaterne und mehreren Verkehrsschildern. Anschließend kam es hochkant auf der Fahrerseite zum Liegen. Ein Ersthelfer alarmierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr trennte das Dach des Renaults ab, um den 27-Jährigen aus dem Auto zu befreien. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Unfallstelle erstreckte sich laut Polizei über 150 Meter, Trümmerteile verstreuten sich am Unfallort.

Da sich Hinweise auf eine Alkoholisierung des Fahrers ergaben, wurde dem 27-Jährigen im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Die L158 war wurde für die Unfallaufnahme bis 4.45 Uhr gesperrt. Die Unfallermittler prüfen zudem, ob der Unfallfahrer zuvor möglicherweise bereits ein geparktes Auto in Meckenheim beschädigt haben könnte.