1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Rheinbach

Corona-Pandemie: Rheinbach Classics abgesagt

Oldtimer- und Musikveranstaltung : Rheinbach Classics wegen Corona-Pandemie abgesagt

Das Team hat verschiedene Optionen durchgespielt, am Ende steht jedoch die Absage: Die Rheinbach Classics finden aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht statt.

Die Nachricht dürfte nicht überraschen: Auch die Rheinbach Classics sind wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Das teilten die Veranstalter am Freitagmorgen mit. „Schweren Herzens müssen auch wir uns der momentanen Situation fügen und, um die Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher, der Oldtimerfahrer, der Partner, Unterstützer, ehrenamtlichen Helfer und unseres Organisationsteams zu schützen, die Rheinnach Classics 2020 absagen“, heißt es in der Pressemitteilung. In diesem Jahr hätte die Veranstaltung vom 17. bis 19. Juli stattfinden sollen. Großveranstaltungen sind bis einschließlich 31. August untersagt.

„Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht“, teilt Lars Prior mit. Erst Ende 2019 hatte er die Nachfolge des langjährigen Vereinsvorstands und Mitbegründers der Veranstaltung, Heinz Haubrichs, angetreten. Classics-Pressesprecher Tobias Zoporowski ergänzt: „Das Team hat verschiedene Optionen durchgespielt, etwa eine verkleinerte Veranstaltung ohne das stets gut besuchte Freitagskonzert, auch eine Verschiebung war Thema.“ Nach Angaben von Vorstandsmitglied Stephan Stöcker denkt der organisierende Verein über eine Rock´n´Roll-Party auf dem Himmeroder Wall nach – falls sich die Rahmenbedingungen für Veranstaltungen ändern sollten.

Oldtimerfahrer, die sich bereits zu den verschiedenen Veranstaltungsteilen angemeldet und ihr Startgeld bezahlt haben, bekommen nach Angaben der Veranstalter dies zurückerstattet. „Für Rheinbach, seine Einzelhandels- und Gastronomiebetriebe ist die Absage ein schmerzlicher Verlust, aber angesichts der derzeitigen Lage auf jeden Fall die richtige Entscheidung“, heißt es von Rheinbachs Bürgermeister Stefan Raetz in der Pressemitteilung.

Die Rheinbach Classics 2021 sollen vom 16. bis 18. Juli stattfinden. Als Ersatz für den diesjährigen Ausfall haben sich die Organisatoren ein virtuelles Trostpflaster überlegt. Unter dem Label „Rheinbach Classics Digital“ soll es bald Aktionen geben, bei denen auch Gewinne locken. Unter anderem soll es einen Aufruf geben, eine Schutzmaske im Rock-´n´-Roll-Stil zu nähen und an Rheinbach Classics, Gutenbergstraße 18, 53359 Rheinbach, zu schicken. Die eingesandten Exemplare sollen öffentlich versteigert werden. Den Erlös wollen die Classics-Organisatoren einer karitativen Einrichtung in Rheinbach spenden. Unter allen Einsendern sollen Preise verlost werden.