Konrad Beikircher in Rheinbach Das Beste aus 35 Jahren Kabarett

RHEINBACH · Konrad Beikircher gastiert am 2. November im Rheinbacher Stadttheater

Konrad Beikircher feiert sein 35-jähriges Bühnenjubiläum. Daher gastiert der Kabarettist am Sonntag, 2. November, ab 18 Uhr mit seinem Programm "Das Beste aus 35 Jahren" im Stadttheater Rheinbach, Königsberger Straße 29.

Zu seinem neuen Programm sagt Beikircher: "Ich bin ja, verehrte Herrschaften, nicht unbedingt der Jubiläumstyp, genauso wenig wie ich eine Archivnatur bin. Aber wenn's denn mal ein schräges Jubiläum ist, bin ich dabei: Leinwandhochzeit heißt das, wenn eine Ehe 35 Jahre gehalten hat. Und genauso lange stehe ich auf der Bühne, genauer: seit dem 28. März 1978. Da war mein erster Abend, und der war bei Stefan Roth in der Jazz-Galerie in Bonn."

Beikircher habe Gedichte von H. C. Artmann vertont und gesungen und ein paar Klassiker von Helmut Qualtinger vorgetragen. "Der Abend hatte eiserne Regeln: vier Sets à 40 bis 50 Minuten, daraus wurden satte viereinhalb Stunden, die Leute waren begeistert, ich war erschöpft und selten in meinem Leben so glücklich."

35 Jahre später steht Beikircher immer noch auf der Bühne, und das möchte er mit seinen Gästen feiern: mit einem Programm, "für das ich das Beste aus diesen 35 Jahren zusammengetragen habe. Ich habe in meinen Radiosendungen gesucht, in Unveröffentlichtem, in Klassikern wie meinen rheinischen Wortprogrammen, ich habe in meinem Liederarchiv nachgehorcht, mir alte und aktuelle CDs reingezogen und in meinen Erinnerungen gekramt, um einen Abend zusammenstellen, der von den Wurzeln bis heute reicht und Vergnügen machen soll", sagt der Kabarettist und ergänzt: "Und mir auch, denn eines ist die Basiserfahrung aus dieser ganzen Zeit: Bei mir 'funktioniert' nur, was mir selber gefällt, weil ich nie ein Rollen-Schlüpfer war, sondern immer authentisch."

Karten gibt es bei der Buchhandlung Kayser in Rheinbach, in der Buchhandlung "lesen - lernen - wissen", im Ticketshop Ruland (beide in Meckenheim), unter 02222/952550 sowie für 27,60 Euro in den Bonnticket-Shops der GA-Zweigstellen.