1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Rheinbach

Explosion in Rheinbach: Mit Chemikalien in Wohnung experimentiert

In eigener Wohnung : Mit Chemikalien experimentiert: Rentner bei Explosion in Rheinbach verletzt

Bei einer Explosion in seiner Wohnung ist ein 63 Jahre alter Mann in Rheinbach verletzt worden. Der Rentner hatte nach derzeitigen Erkenntnissen am Freitagmorgen mit Chemikalien experimentiert.

Bislang unklar ist der genaue Geschehensablauf, der am Freitagmorgen gegen 9.15 Uhr zu einer Explosion in einer Wohnung in Rheinbach geführt hat. Laut Polizei wurde dabei ein 63-jähriger Bewohner verletzt und musste nach einer Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand geht die Polizei derzeit davon aus, dass der Rentner zuvor mit chemischen Substanzen in seiner Wohnung experimentiert hatte. Dabei kam es zu einer Explosion. Wie die Polizei weiter mittelte, war die Wucht der Explosion so stark, dass in dem Raum ein Fenster zu Bruch ging und mehrere Möbel zerstört wurden.

Weitere Personen wurden nicht verletzt. Derzeit gibt es keinerlei Hinweise auf eine mögliche Fremdeinwirkung.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und versucht nun herauszufinden, was genau in der Wohnung passiert ist und mit welchen Chemikalien der Rentner experimentiert hat.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.