Verkehrswende in der Voreifel Rheinbacher Politik trifft Entscheidung zu den Fahrradstraßen

Rheinbach · Dass die Fahrradstraßen in Rheinbach nur für Anlieger frei sind, hat viele überrascht verärgert. Dagegen wurde sogar schon demonstriert. Und was nun? Die Straßen für den Durchgangsverkehrs freigeben? Dazu gibt es nun eine durchaus überraschende Entscheidung der Politik.

Fahrradstraße - Anlieger frei: Wer mit dem Auto in die Straße „Am Stadtpark“ einfährt, darf das aktuell nur, wenn er ein anliegendes Grundstück besucht. Ansonsten gehört die Straße den Radfahrern.

Fahrradstraße - Anlieger frei: Wer mit dem Auto in die Straße „Am Stadtpark“ einfährt, darf das aktuell nur, wenn er ein anliegendes Grundstück besucht. Ansonsten gehört die Straße den Radfahrern.

Foto: Petra Reuter

Mit rund 2,5 Kilometern Fahrradstraßen sollte in Rheinbach den Radfahrern etwas Gutes getan werden. Herausgekommen ist jedoch vor allem Ärger, angefangen bei hitzigen Debatten im sozialen Netzwerk Facebook bis hin zu einer Demonstration in der Innenstadt. Denn: Mit der Umwandlung in Fahrradstraßen wurden die teils als Umgehungen beliebten Strecken für den Durchgangsverkehr gesperrt. Das sollte schnellstmöglich wieder geändert werden, so die Forderungen. Ein entsprechender Antrag der FDP lag in der aktuellen Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Mobilität auf dem Tisch.