1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Rheinbach

Spielmannzug in Niederdrees: Feuerwerk der Narreteien

Spielmannzug in Niederdrees : Feuerwerk der Narreteien

Das hat eine Rakete verdient: Bei seiner 14. "Echo-Sitzung" entzündete der Spielmannszug "Echo" 1921 Niederdrees ein Feuerwerk der Narreteien, für das die Feuerwehr nicht auszurücken brauchte, wohl aber ihr Gerätehaus den jecken Gästen aus der ganzen Umgebung überlassen musste.

Und die drängten sich gut gelaunt um die langen Tische und hießen gemeinsam mit Moderator Ralf Büser zahlreiche Tollitäten, Tanzgarden und Büttenredner willkommen.

Peter Dederichs alias "Ne Mann vom Spellmannszoch" plauderte in "platten" Reimen aus dem Nähkästchen des Spielmannszuges. Der wiederum stellte insbesondere das Talent seiner Jugend unter der Leitung von Josef Joosten in den Mittelpunkt.

Die Matrosen vom MGV Niederdrees besangen unter der Leitung von Uli Müller anschließend das feuchte Element in all seinen Erscheinungsformen vom "schönen Rhein" über die "Nordseeküste" bis hin zum guten Reben- und Gerstensaft.

Ob launige Beobachtungen beim "Fußballspiel" oder bei einer "Gerichtsverhandlung" - das Vortragsprogramm konnte sich hören lassen.Wenn sich die Niederdreeser Jecken von der amüsanten langen Nacht erholt haben, können sie sich direkt auf den nächsten närrischen Höhepunkt freuen: auf das Biwak mit kostenloser Siedewurst am kommenden Samstag, 9. Februar, ab 14 Uhr vor dem Feuerwehrhaus zur Stärkung für den motorlosen Karnevalszug durch Niederdrees ab 15.11 Uhr. Anschließend steigt die After-Zoch-Party im Feuerwehrhaus mit viel Spaß und toller Musik. thu