1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Rheinbach

Hilfe nach der Flutkatastrophe: Johanniter beraten Geschädigte

Hilfe nach der Flutkatastrophe : Johanniter beraten Hochwassergeschädigte aus der Region

Mit ihren Sorgen und Nöten können sich Hochwassergeschädigte jetzt an Experten in Flerzheim wenden. Das Angebot der Johanniter richtet sich Menschen aus der ganzen Region. Das bietet die Hilfsorganisation an:

Beratungen, vertrauliche Gespräche, Hilfen bei Anträgen auf Sofort- und Wiederaufbauhilfe oder Spendengelder, Unterstützung bei Wiederaufbauarbeiten oder Vermittlung von Kontakten zu Unternehmen und Handwerksbetrieben: Allen Hochwassergeschädigten der Region steht dafür nun ein versiertes Team der Johanniter als Unterstützung zur Verfügung. Ihr Beratungsbüro „Hochwasserhilfe“ hat seinen festen Standort als niedrigschwelliges Angebot auf dem Flerzheimer Dorfplatz.

In diesem „Ella“ getauften Truck stehen als Projektteam Kai Imsande und Luisa Mertens als Ansprechpartner in Vollzeit zur Verfügung, eine Teilzeitstelle wird noch besetzt. Imsande bringt viel Erfahrung aus seiner ehrenamtlichen Arbeit als Hilfekoordinator im vom Hochwasser stark betroffenen Odendorf mit. Dort werde er seine Arbeit abends weiter fortsetzen, wie er sagte. Mertens bringt ihr Wissen aus dem Studium des Sozialmanagements sowie entsprechenden vorangegangenen Aufgaben mit.

„Wir können als Johanniter auf unsere Erfahrungen beim Elbe-Hochwasser zurückgreifen“, erläuterte Stefanie Krupke, Mitarbeiterin im Sachgebiet Bevölkerungsschutz und Sanitätsdienste der Johanniter. Zunächst komme es wesentlich darauf an, Vertrauen zu schaffen. Denn die Menschen hätten tatsächlich Sorge, von Betrügern hereingelegt zu werden. In ersten Gesprächen hat das Team schon festgestellt, dass noch Bedarf an Trocknungsgeräten besteht.

Termine vorab reservieren

Hilfe gibt es aber nicht nur am Truck. Die Mitarbeitenden sind auch unterwegs, um die Menschen vor Ort anzusprechen, sich ihre Situation anzuschauen, ihnen zuzuhören und ihre Hilfe anzubieten. Und das nicht nur für Hochwassergeschädigte aus Flerzheim, sondern aus der gesamten Region.

Die Sprechstunden des Projektteams Hochwasserhilfe auf dem Flerzheimer Dorfplatz sind montags bis freitags jeweils von 9 bis16 Uhr. Sinnvoll ist die Vereinbarung von Terminen vorab unter ☏ 022 41/23 42 334 oder per an Mail hochwasserhilfe.bonn@johanniter.de Weitere Infos zu den Angeboten der Johanniter gibt es auf www.johanniter.de/hochwasserhilfe-nrw. Einmal im Monat machen die Johanniter auch Angebote für Kinder, das nächste Mal am 24. Oktober zum Thema Herbst auf dem Drachenfels. Anmeldungen dazu sind per Mail an simone.baumann@johanniter.de möglich.