Sankt Augustinerin hilft trauernden Eltern „Wir begleiten die Familien weltweit – auch schon in Japan und Schweden“

Interview | Sankt Augustin · Für Eltern gibt es nichts Schlimmeres, als ein Kind zu verlieren. Birgit Rutz hat selber fünf Kinder in der Schwangerschaft verloren. Mit ihrem Verein Hope’s Angel in Sankt Augustin versucht sie, ihnen zu helfen.

Birgit Rutz (r.) steht den Eltern der kleinen Lea bei der Beisetzung bei. Das ungeborene Mädchen ist in der späten Phase der Schwangerschaft im Bauch der Mutter gestorben.

Birgit Rutz (r.) steht den Eltern der kleinen Lea bei der Beisetzung bei. Das ungeborene Mädchen ist in der späten Phase der Schwangerschaft im Bauch der Mutter gestorben.

Foto: Stefan Wiede

Birgit Rutz hat zwei Kinder, die in der Familie der 50-Jährigen aus Sankt Augustin leben. Fünf weitere hat sie im Laufe von 20 Jahren jeweils in der frühen Schwangerschaft verloren. Im Jahr 2015 gründete sie den Verein Hope’s Angel, der Eltern unterstützt, die ebenfalls solche traumatischen Erfahrungen gemacht haben. Mit ihr sprach Hans-Peter Fuß.