Bittere 1:4-Pleite in Heidenheim: Abstieg des 1. FC Köln in die 2. Liga ist perfekt
EILMELDUNG
Bittere 1:4-Pleite in Heidenheim: Abstieg des 1. FC Köln in die 2. Liga ist perfekt

Notdürftig überklebt Das sagt die Polizei zur provisorischen Fahrradstraßen-Beschilderung in Rheinbach

Rheinbach · Der Rat der Stadt Rheinbach hat am Montag angeordnet, die umstrittenen Fahrradstraßen unverzüglich für den Durchgangsverkehr freizugeben. Das ist auch geschehen – auf unkonventionelle Weise. Das sagt die Bonner Polizei dazu.

 Recht provisorisch hat die Stadt Rheinbach die Freigabe der Fahrradstraßen ausgeschildert. Mancher hält es für einen Streich.

Recht provisorisch hat die Stadt Rheinbach die Freigabe der Fahrradstraßen ausgeschildert. Mancher hält es für einen Streich.

Foto: Juliane Hornstein

Lange hatten zahlreiche Rheinbacher Bürgerinnen und Bürger auf die Freigabe der Fahrradstraßen für den Durchgangsverkehr gewartet. Doch jetzt, nach der Entscheidung des Rates, herrscht teils Ratlosigkeit. Denn unter den blauen Schildern mit der Aufschrift „Fahrradstraße“ ist der Zusatz „Anlieger frei“ einfach mit einem Papierausdruck überklebt. Absicht oder Schildbürgerstreich? Und, wenn Absicht: Ist das rechtskonform? Diese Frage ist inzwischen mehrfach aufgetaucht, unter anderem in lokalen Facebook-Gruppen. Der GA hat nachgehört – und von der Polizei Bonn eine überraschende Antwort bekommen.