1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Rheinbach

Rheinbach - Eichenprozessionsspinner: Raupen entdeckt

Gefahr von allergischen Reaktionen : Raupen des Eichenprozessionsspinners in Rheinbach entdeckt

In Rheinbach sind Raupen des Eichenprozessionsspinners entdeckt worden. Die Stadt erklärt, was zu tun ist. Denn: Die Raupen sind nicht ungefährlich.

In Rheinbach wurden Raupen des Eichenprozessionsspinners entdeckt. Die befallenen Eichen stehen laut Stadt an der Straße Eulenbach im Gewerbegebiet Meckenheimer Straße. Die Nester und die Eichenprozessionsspinner werden durch eine Fachfirma beseitigt.

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners besitzen Brennhaare, die bei Berührung mitunter starke allergische Reaktionen auslösen können. Da die Haare sehr klein sind, werden sie auch mit dem Wind verbreitet. Wer Nester auf öffentlichen Flächen entdeckt, sollte die Stadt  unter der Rufnummer 02226/917-202, -240 oder per E-Mail an betriebshof@stadt-rheinbach.de informieren.

Die Stadt rät, den direkten Kontakt mit Raupen, Nestern und dem befallenen Baum zu vermeiden. Im Fall eines Befalls von Bäumen auf Privatgrundstücken ist  laut Stadt der Eigentümer für die Entfernung zuständig. Die Entfernung sollte durch eine Fachfirma erfolgen.