1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Rheinbach

Rheinbach: Weltrekord im Luftanhalten - 16-Jähriger stellt neue Bestzeit auf

Schwimmbad Monte Mare : 16-Jähriger stellt in Rheinbach Weltrekord im Apnoe-Tauchen auf

Ein 16-Jähriger hat im Tauchzentrum des Rheinbacher Monte Mare einen neuen Weltrekord in seiner Altersklasse im Apnoe-Tauchen aufgestellt. Dafür wurde gemessen, wie lange er unter Wasser die Luft anhalten konnte.

Kurz nach 9 Uhr am Sonntagmorgen hatte der erst 16 Jahre alte Grieche Arnagyros Chlitsios Beachtliches vollbracht: Sage und schreibe vier Minuten und 52 Sekunde lag der junge Mann kopfüber im Taucherbecken des Monte-Mare-Freizeitbades - ohne ein einziges Mal Luft zu holen. „Weltrekord“, sagte Thomas Baum, Lehrer beim Fuldaer Tauchtreff, der die Veranstaltung auch organisiert hatte.

„Es war das erste Mal, dass einem Minderjährigen eine solche Zeit beim Apnoe-Tauchen gelungen ist.“ Bei allen anderen Weltrekordversuchen seien die Sportler über 18 Jahre gewesen, führte Baum aus.

Dabei fällt der Apfel nicht weit vom Stamm, denn Arnagyros Vater Polychronis Chlitsios, der bei dem Weltrekordversuch des Sohnes immer auf Tuchfühlung im Becken stand, und Zeitnehmer der Tauchvorgänge war, ist in der Apnoe-Szene alles andere als unbekannt. Erst Anfang Oktober hatte Polychronis Chlitsios im Monte Mare geschafft, mit nur einem Atemzug 11:03:37 Minuten lang durch das zehn Meter tiefe Becken zu tauchen: ebenfalls ein Rekord.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.