1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Rheinbach

Tri-Team Merzbach verhandelt mit Monte Mare: Verein fordert mehr Zeit fürs Training

Tri-Team Merzbach verhandelt mit Monte Mare : Verein fordert mehr Zeit fürs Training

Mehr Schwimmbahnen, insbesondere für das Kraultraining für Erwachsene, wünscht sich der Verein Tri-Team Merzbach und fordert entsprechende Verhandlungen seitens der Stadt Rheinbach mit dem Freizeitbad Monte Mare.

"Bisher haben wir feste Trainingszeiten für die Kinder. Um aber langfristig bestehen zu können, brauchen wir gesonderte Bahnen und Zeiten für das Erwachsenentraining", sagt Schriftführerin Edith Nörthemann. Derzeit zahle der Verein sowohl eine Trainerin als auch die Eintrittspreise für Trainerin und Teilnehmer aus der Vereinskasse.

"Das können wir auf Dauer aber nicht finanzieren", klagt Nörthemann. Sie stelle sich zum einen mehr von der Stadt geblockte Trainingszeiten für Vereine im Gegenzug zu einer Pachtminderung vor. Zum anderen mahnt sie die bessere Ausnutzung freier Zeitfenster am Vormittag an: "Die Zeit, die zwischen zwei Schulstunden fürs Umziehen und den Schulweg ungenutzt verstreicht, könnten wir doch bekommen", schlägt sie vor.

"Der Schulsport am Vormittag hat Vorrang vor Vereinsanliegen. Dennoch prüfen wir die vorgeschlagene Möglichkeit", sagt Fachbereichsleiter Wolfgang Rösner auf Nachfrage. Zur generellen Forderung erhöhter Trainingszeiten für städtische Belange und Vereine sagt er: "Wir haben eine vertragliche Vereinbarung mit dem Monte Mare, deren mögliche Veränderung der Verhandlung bedarf. Das geht nicht von jetzt auf gleich, aber wir kümmern uns um das Anliegen."

Man sei mit dem Monte Mare auch jenseits der Sanierungsarbeiten weiter im Gespräch. "Darüber hinaus ist es dem Tri-Team ja selbst überlassen, wie andere Vereine auch, eine eigene Vereinbarung mit dem Monte Mare direkt zu treffen", so Rösner.