Entlastung der Hauptstraße Grabenstraße in Rheinbach soll in beide Richtungen befahrbar werden

Rheinbach · Die Verkehrssituation an der Rheinbacher Hauptstraße ist eng. Entlastung könnte es bringen, wenn die Grabenstraße in beide Richtungen befahrbar wäre. Erste Pläne gibt es dazu – aber auch vieles, das vorher geschehen müsste. Sogar ein Abriss steht an

Die Löher- und in der Verlängerung die Grabenstraße in Rheinbach sind aktuell Einbahnstraße. Zukünftig könnten sie in beide Richtungen frei sein. Dazu müsste aber das Hotel auf der Ecke weichen.

Die Löher- und in der Verlängerung die Grabenstraße in Rheinbach sind aktuell Einbahnstraße. Zukünftig könnten sie in beide Richtungen frei sein. Dazu müsste aber das Hotel auf der Ecke weichen.

Foto: Juliane Hornstein

Was derzeit – und schon seit einer ganzen Weile – in Rheinbach geplant wird, ist so etwas wie eine „Operation am offenen Herzen“ der Verkehrsführung in der Innenstadt. So zumindest formuliert es der technische Beigeordnete Torsten Bölinger im Gespräch mit dem GA. Worum es geht: Die Löherstraße und die Grabenstraßen sollen in beide Fahrtrichtungen freigegeben werden. Damit wird vor allem eine Entlastung der Hauptstraße möglich. Denn aktuell bilden diese drei Straßen quasi einen Einbahn-Ring in der Innenstadt: die eine Richtung hin, die andere zurück. Bis es aber einmal so weit ist, sind noch einige offene Fragen zu klären.