1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Swisttal

Sperrung bei Swisttal aufgehoben: A 61 Richtung Koblenz wieder befahrbar

Sperrung bei Swisttal aufgehoben : A 61 Richtung Koblenz wieder befahrbar

Die A61 war nach der Flutkatastrophe voll gesperrt, nun hat die Autobahn GmbH die Reparaturen zumindest Richtung Süden abgeschlossen: Seit Montagabend ist die Fahrbahn zwischen den Autobahnkreuzen Kerpen und Meckenheim wieder freigegeben.

Gute Nachrichten für staugeplagte Autofahrer: Die Autobahn Rheinland GmbH hat, wie angekündigt, am Montagabend gegen 19 Uhr die A61 zwischen den Autobahnkreuzen Kerpen und Meckenheim in Richtung Koblenz wieder freigegeben. „Damit steht die A61 als wichtige Nord-Süd-Verbindung dem Verkehr in Fahrtrichtung Koblenz wieder zur Verfügung“, teilte die GmbH mit.

Zum Hintergrund: Durch das Starkregenereignis vom 14./15. Juli sind an den Autobahnen im südlichen Rheinland und im nördlichen Rheinland-Pfalz nach Angaben der GmbH Schäden von bis zu 100 Millionen Euro entstanden. Die Fahrbahn der A61 war auf der Strecke zwischen Kerpen und Meckenheim an mehreren Stellen so stark beschädigt worden, dass sie vollständig gesperrt werden musste. In Fahrtrichtung Norden wurde die Fahrbahn über- und unterspült und musste zwischen dem Autobahnkreuz Bliesheim und dem Dreieck Erfttal komplett erneuert werden.

Die Reparaturen der Fahrbahn in Fahrtrichtung Venlo dauern derweil weiter an. Wie berichtet, hatte das Hochwasser im Dreieck Erfttal auf 100 Metern die Lärmschutzwand, die rechte Fahrspur und den Standstreifen zerstört.