1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Swisttal

Gewerbeschau und Golf-Schnupperkurse in Miel: Ein Fest in fürstlicher Kulisse

Gewerbeschau und Golf-Schnupperkurse in Miel : Ein Fest in fürstlicher Kulisse

Miel im Ausnahmezustand. Doch im positiven Sinn: Gestern wurde die ansonsten nicht einmal tausend Köpfe zählende Einwohnerschaft um einiges vervielfacht. Das siebte Mieler Schlossfest zog Tausende von Besuchern an, die aus der ganzen Region per Fahrrad, per Auto oder per pedes in den Swisttaler Ortsteil gekommen waren.

Die fünf Gastgeber Golfclub Schloss Miel, Gewerbeverein Swisttal, RKG Autohandel, Heider Heinevetter Wohnambiente und das Restaurant Belderbusch hatten mit insgesamt fast 80 Partnern sowie einem bunten Rahmenprogramm für eine attraktive Veranstaltung gesorgt.

Den besten Überblick über das weitläufige Gelände mit dem liebevoll restaurierten Schloss Miel, seiner barocken Parkanlage, der Remise und dem Golfgelände hatte ein Kölner Fotograf, dessen Drohne regelmäßig das Gelände für Aufnahmen überflog. Golffreunde konnten auf der Drivingrange neue Schläger und Hölzer ausprobieren und sich beraten lassen. Für Neugierige und Anfänger boten die Golflehrer des Clubs Schnupperkurse an. Wer sich nicht sofort an den kleinen weißen Ball herantraute, konnte auf der Fun-Golfanlage bunte Bälle auf Fangscheiben schlagen.

In den ehemaligen Wohn- und Repräsentationsräumen des historischen Schlosses hatten aktuelle Einrichtungsideen Einzug gehalten, von Möbeln über Tischschmuck und Dekorationen bis zu Blumen und Leuchten. Klassische Stoffe und Tapeten, Kunst in Öl und Goldschmiedearbeiten kamen in dem Ambiente besonders gut zur Geltung. In der historischen Backstube im Keller des Schlosses, wo in früheren Zeiten Speisen für den Erbauer Caspar Anton Freiherr von der Heyden, genannt Graf Belderbusch, und seine fürstlichen Gäste zubereitet wurden, gab es gleich neben dem historischen Kamin moderne Kamine und Kachelöfen. Im Innenhof und im Barockpark reichte die Palette der Aussteller von Autos und Wohnmobilen über Schreinerei und Gartenskulpturen bis zu Homöopathie und Fitness.

Der Gewerbeverein Swisttal beteiligte sich zum zweiten Mal mit seiner Gewerbeschau am Mieler Schlossfest. 24 der insgesamt 78 Aussteller waren Mitglieder des Gewerbevereins. Mit dieser Beteiligung seiner Mitglieder sei der Gewerbevereinsvorstand sehr zufrieden, so der stellvertretende Vorsitzende Stefan Lütke. Der Geschäftsführer des Gewerbevereins, Hans-Peter Kröger, sah die Synergieeffekte verwirklicht, die sich der Gewerbeverein von der Gewerbeschau im Rahmen des Schlossfestes versprochen hatte. Lütke zog ein positives Fazit: "Für uns in Swisttal ist eine solch zentrale Veranstaltung wichtig. Das bietet uns Miel mit dem schönen Schloss als Zentrum. Die Symbiose mit dem Mieler Schlossfest ist einfach toll. Und die Zusammenarbeit mit unserem Mitglied Alexander Thelen ist sehr gut, die Veranstaltung wird sehr professionell ausgerichtet."

Auch Alexander Thelen zog zur Halbzeit für die Golf-Club Schloss Miel GmbH eine positive Zwischenbilanz und vermutete, dass die Besucherzahl von 7000 im vergangenen Jahr in diesem Jahr noch überschritten werden könnte. "Knapp eine Stunde nach Beginn des Schlossfestes waren unsere 600 Parkplätze dicht. Wir haben dann weitere Parkflächen für weitere 400 Pkw geöffnet." Für die Zukunft werde "sicher noch einiges weiterentwickelt", sagte Alexander Thelen, denn es sei "nichts statisch".