1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Swisttal

Heimerzheim: Katze Nala nach sechs Monaten wieder zu Hause

Freude in Heimerzheim : Vermisste Katze Nala ist nach sechs Monaten wieder zu Hause

Große Freude bei Familie Karci aus Heimerzheim: Ihre vermisste Katze Nala ist nach sechs Monaten wieder zu Hause. Nach der Flut hatte die Familie die Hoffnung auf eine Rückkehr schon fast aufgegeben.

Für die Katze Nala der Familie Karci in Heimerzheim stand der große Ausflug in die Nachbarschaft im Sommer 2021 offenbar noch auf der großen To-do-Liste. Der Balkon an der Mietwohnung im ersten Geschoss war schon vom Schutznetz befreit, als das fast sieben Jahre alte Haustier sich plötzlich auf dem Boden der Realität wiederfand. „Wir hatten die Katze bereits geimpft und gechipt, um ihr auch den Ausgang zu ermöglichen“, berichtet Nina Karci. „Dann muss sie irgendwie vom Balkon gefallen sein.“ Rund ein halbes Jahr war die Katze verschwunden. Nun ist sie wieder zurück.

Nala suchte, so berichtet es die Familie, zunächst Unterschlupf bei den Nachbarn. Die kannten das Tier aber nicht und scheuchten es wieder hinaus. Zwei Wochen später rollte das Hochwasser durch Heimerzheim und die Hoffnungen auf ein Wiedersehen mit dem Tier schwanden.

Jetzt wird ausgiebig geschmust und gekuschelt

Die erlösende Meldung kam kürzlich über die Sozialen Medien. Nina Görtz aus Swisttal hatte das gefleckte Tier in einem Gebüsch am Mühlenberg entdeckt. Nalas Frauchen machte sich direkt auf den Weg, brauchte aber insgesamt noch eine gute Woche, um das verängstigte Tier zur Rückkehr nach Hause zu überzeugen und einzufangen. „Sie war sehr verstört und aufgrund der Nähe zur Bundesstraße wollte ich auch nichts überstürzen“, erzählt Nina Karci. „Sie war eh immer zurückhaltend und hat sich bei Besuch immer schnell verkrochen.“

Nach einer ersten Untersuchung bei der Tierärztin wurden bei Nala bis auf eine kleine Verletzung am Bein keine weiteren Schäden festgestellt. Jetzt wird sie mit Vitaminen und ihrer Lieblingsspeise Hähnchenbrust wieder aufgepäppelt. Von ihrem Bruder, dem Kater Raffi, ist sie derzeit noch räumlich getrennt.

In den nächsten Wochen steht ausgiebiges Kuscheln und Schmusen mit dem Rest der Familie auf dem Programm. Dafür stehen Nina, Lina, Samu und Deniz Karci jederzeit bereit, denn die Freude über das wiedergefundene Haustier ist riesengroß.