1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Swisttal

Kanalsanierung Heimerzheim: Im Sommer wird die Ortsdurchfahrt gesperrt

Kanalsanierung Heimerzheim : Im Sommer wird die Ortsdurchfahrt gesperrt

In Heimerzheim muss der Kanal saniert werden. Wegen dieser Arbeiten sperrt die Gemeinde Swisttal in den Sommerferien die Ortsdurchfahrt.

Damit die Swist sauber bleibt, muss auch das Regenwasser, das von stark befahrenen Straßen über den Kanal in den Bach geleitet wird, sauber sein. Dies geschieht durch sogenannte Vorfluter, die in die Sinkkästen am Straßenrand eingebaut werden. Das soll an der Kölner Straße in Heimerzheim in den Sommerferien passieren. Dafür müsste die Ortsdurchfahrt vom Heckenweg bis zur Euskirchener Straße gesperrt werden. Voraussetzung für die Baumaßnahme ist allerdings, dass bis dahin der Kreisel an der Kreisstraße bei Straßfeld fertig ist. Denn die Umleitung führt über die Kölner Straße.

Gewerbe wird rechtzeitig informiert

Noch laufen Abstimmungen mit einzubeziehenden Behörden, teilt Gemeindesprecher Bernd Kreuer mit. Daneben werde auch eine Verschiebung der Maßnahme ins Jahr 2022 geprüft. Soweit erste Details vorliegen, will die Gemeinde die Anlieger und die Gewerbetreibenden informieren. Wirtschaftsförderer Martin Koenen will die Bürger schriftlich, in persönlichen Gesprächen und bei Begehungen vor Ort informieren. Anhand von Kartierungen sollen die Bauabschnitte und jeweiligen Verkehrsführungen allen zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise können die Geschäftsinhaber auch ihre Kunden informieren.

Wirtschaftsförderer Koenen: „Ich hoffe, durch rechtzeitige und umfassende Information, die Unannehmlichkeiten so gering wie möglich zu halten. Gleichzeitig appelliere ich an die Bürgerinnen und Bürger, trotz Baumaßnahmen wie gewohnt das Ortszentrum aufzusuchen und den Händlern und Gastronomen die Treue zu halten.“

SPD sorgt sich um Geschäfte

Kritisch sieht die Swisttaler SPD die Planung. Ratsherr Paul Adams erinnert an den Sommer 2020. Als Geschäfte und Gastronomie nach dem Frühjahrslockdown wieder öffnen durften, wurde der Fronhof in der Heimerzheimer Ortsmitte für Bauarbeiten die kompletten sechs Wochen Sommerferien gesperrt. Gewerbetreibende und Gastronomen seien davon eiskalt überrascht worden. Erst auf Druck der SPD sei wenigstens teilweise nachgebessert und die Bauarbeiten beschleunigt worden.

Adams hat nun gebeten, die Bauarbeiten so kurz und die Belastungen so gering wie möglich zu halten. Der Fronhof werde nun nicht wieder komplett lahmgelegt, sondern nur die Zufahrt über die Frongasse für eine gewisse Zeit gesperrt. „Das ist enorm wichtig, damit Geschäfte und Gastronomie gut erreichbar sind und im Sommer pandemiebedingte Umsatzeinbußen hoffentlich wieder etwas wettmachen können“, so der Heimerzheimer Ratsherr Tobias Leuning.hpf