1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Swisttal

Heimerzheimer Königsschießen: Klaus-Dieter Seitz ist neuer Schützenkönig von Heimerzheim

Heimerzheimer Königsschießen : Klaus-Dieter Seitz ist neuer Schützenkönig von Heimerzheim

Es war der 110. Schuss, der am späten Montagabend um 22.08 Uhr Klaus-Dieter Seitz zum neuen König der Heimerzheimer Schützen machte. Der Tradition folgend kam er danach seiner ersten Pflicht nach: Er putzte die Toiletten des Schützenhauses.

Schießen kann er. Das hat er als junger Beamter beim damaligen Bundesgrenzschutz gelernt. Und diese Fertigkeit kam Klaus-Dieter Seitz jetzt beim Königsschießen der Heimerzheimer Sankt-Sebastianus-Kunibertus-Schützenbruderschaft zugute. Er holte am späten Montagabend um 22.08 Uhr den bereits schwer lädierten Rumpf des Holzvogels von der Stange. Es war der 110. Schuss, der den 67-jährigen Rentner zum neuen König machte. „Es war der fünfte Versuch, König zu werden“, sagte der glückliche Sieger. „Ich bin froh, dass es endlich geklappt hat.“

Mit ihm hatten sich Manfred Lütz, Hermann Esseling, Monica Küpper und Gottfried Krahforst einen spannenden Wettbewerb geliefert, den einige hundert Zuschauer im Schatten der alten Bäume auf der wunderschönen Anlage verfolgten. Hätte Krahforst den entscheidenden Schuss gelandet, wäre er Schützenkaiser geworden, denn er war bereits zwei Mal König. Ältester Schütze auf den Königsvogel war der 95-jährige Heinrich Fuhs.

Der gebürtige Kasseler Seitz lebt seit 1987 in Heimerzheim. Früher spielte er in Ollheim Handball. Am Morgen nach dem Königsschießen folgte er einer alten Tradition der Heimerzheimer Schützen. Dem neuen König obliegt die Pflicht, die Toiletten des Schützenhauses zu putzen. Das tat Seitz dann auch mehr oder weniger gerne. Er wird die Heimerzheimer Schützen nun ein Jahr lang repräsentieren.

Gekrönt werden er und seine Frau Edeltraud am Samstag, 2. September. Das Ehepaar löst Angelika und Werner Neubauer ab, das Königspaar des Vorjahres. Brudermeister Neubauer gehörte am Montagabend auch zu den ersten Gratulanten.

Schülerprinz wurde Marvin Druen, Jungschützenprinz Fabian Muhr, Schützenliesel Käthe Rütershoff, Bürgerkönig Martin Wawer. Beim Festzug am Sonntag war auch eine Delegation aus der französischen Partnergemeinde Quesnoy-sur-Deule dabei.