1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Swisttal

Feier in Buschhoven: Reitsportvereinigung Kottenforst feierte ihr 40-jähriges Bestehen

Feier in Buschhoven : Reitsportvereinigung Kottenforst feierte ihr 40-jähriges Bestehen

Seit 40 Jahren besteht die Reitsportvereinigung Kottenforst nun schon. Diesen Geburtstag feierten die Islandpferdefreunde am Wochenende auf ihrer Anlage am Waldrand bei Buschhoven.

Trotz des Regens kamen am Samstag etwa 150 Besucher, um sich die Rennen und Wertungsprüfungen anzuschauen. Am Sonntag säumten rund 300 Gäste die Ovalbahn. Vorsitzender Klaus Lehnhoff freute sich über den Besuch von Karl Zingsheim, dem Vorsitzenden des Islandpferde-Reiter- und Züchterverbandes Deutschland. Auch Bürgermeister Eckhard Maack gratulierte.

1973 entstand aus einer lockeren Runde von Islandpferdereitern rund um die Witterschlicker Familie Podlech die Reitsportvereinigung Kottenforst. Man traf sich zu Distanz- und Mehrtagesritten, probierte an den "neuen" Gangarten der Pferde herum und veranstaltete erste Spaßturniere.

Heute ist der Verein auf 320 Mitglieder gewachsen und zählt damit zu den ältesten und größten Ortsvereinen des Westdeutschen Landesverbandes. Die alte Ovalbahn im Kottenforst wich dem Gelände auf dem alten Sportplatz. Dort wurde aus eigenen Kräften eine turniertaugliche Ovalbahn errichtet, zusätzlich ein Dressurviereck und ein Longierzirkel.

Am Wochenende waren insgesamt 160 Reiter aus ganz NRW und Rheinland-Pfalz am Start. Von der Verpflegung bis zu den Unterbringungsmöglichkeiten stemmte der Verein alles aus eigenen Reihen. Der älteste Starter war Willy Esser mit 78 Jahren, jüngste Starterin die neunjährige Annik Nelles. Der Wanderpokal für die beste Kombinationswertung ging an Karin Jaensch und ihren Islandwallach Raudreki vom Brandenbüsch.

Niklas Stüßer, Marina Biedinger und Carolin Bonk wurden für ihre Leistungen auf der Deutschen Jugendmeisterschaft geehrt. Auch Organisatorin Nicole Röser wurde ausgezeichnet. Danach folgte der Höhepunkt des Turniers: Fünf edle Friesenhengste aus der Show "Apassionata" bildeten ein tolles Schaubild der hohen Schule.