1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Swisttal

Kreativitätsschule Morenhoven: "Spüre den Herzschlag Afrikas"

Kreativitätsschule Morenhoven : "Spüre den Herzschlag Afrikas"

"Erzähl mir doch ein Märchen": Unter diesem Motto steht der erste Themenabend der Reihe "märchenhaftes Morenhoven" der Kreativitätsschule Morenhoven.

Am Freitag, 20. September, von 19 bis 20.30 Uhr treffen sich Eltern, Großeltern und weitere Märcheninteressierte in der Krea und verbringen einen gemütlichen Abend mit Märchen, erzählt von Gudrun Blum für jede Altersklasse, die ergänzend dazu ein Kurzreferat hält und zum Abschluss des Abends zwei weitere Märchen mit dem Kamishibai (japanisches Erzähltheater) vorträgt. Danach besteht am Büchertisch die Möglichkeit zum Austausch. Gudrun Blum referiert und führt durch den Abend.

Weiter geht es am Samstag, 21. September, von 15 bis 18 Uhr mit dem Workshop "Spüre den Herzschlag Afrikas". Der aus Ghana stammende Ansu Yeboah leitet eine Trommelschule in Buschhoven und wird in diesem Workshop mit Gudrun Blum eine Kombination aus afrikanischem Trommeln und dem Erzählen von afrikanischen Märchen in den Trommelpausen herstellen.

Es sind keine Vorkenntnisse oder der Besitz einer eigenen Djembe erforderlich. Interessenten jeder Altersklasse sind willkommen, gerne können Eltern auch mit ihren Kindern trommeln. Der Workshop kostet für Erwachsene 25 Euro und für Kinder zwölf Euro. Anmeldung und weitere Informationen gibt es unter den Rufnummern 02226/8979861, 01577/3318810 oder per E-Mail an info@afrikatrommeln.com.

Zu einer Märchenstunde für Erwachsene wird am Samstag, 5. Oktober, um 20 Uhr unter dem Thema 200 Jahre "Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm" im Kreaforum Morenhoven eingeladen. Gudrun Blum erzählt frei und zum Teil mit Einsatz des Kamishibai (japanisches Erzähl-/ Tischtheater). Die Abschlussveranstaltung findet am Sonntag, 24. November, mit dem Fadenpuppenspiel zu dem grimmschen Märchen Frau Holle statt. Ein Nachmittag für die ganze Familie in der Kreativitätsschule Morenhoven.

Karten und Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.kreaforum.de und an der Abendkasse.