1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge

Umleitungen für den Verkehr: Die Kreisstraße 61 wird umfassend saniert

Umleitungen für den Verkehr : Die Kreisstraße 61 wird umfassend saniert

Für Autofahrer und Busnutzer wird es im Linksrheinischen umständlich. Und das nicht nur für ein paar Tage.

Auf der Kreisstraße 61 wird ab kommenden Montag, 12. Oktober, ab dem Ortsausgang Swisttal-Miel in Richtung Rheinbach-Niederdrees die Fahrbahn ausgebaut und der Kurvenverlauf der Straße verbessert. Das teilte der Rhein-Sieg-Kreis jetzt mit. Dafür wird die K 61 für den Durchgangsverkehr in dem Bereich voll gesperrt.

Eine ausgeschilderte Umleitungsstrecke führt nach Angaben des Kreises über die B 56 an Swisttal-Ludendorf vorbei bis Swisttal-Essig, dort weiter über die B 266 nach Rheinbach-Oberdrees und wieder zurück auf die K 61 nach Rheinbach-Niederdrees.

Änderungen beim ÖPNV

Nach weiteren Angaben des Kreises kann die Buslinie 817 während der Bauarbeiten den Ortsteil Miel nicht anfahren und wird über Ludendorf umgeleitet. Die Haltestellen „Ollheim Margaretenhof“ und „Miel Ort“ entfallen. Miel ist aus Richtung Swittal-Heimerzheim, Bornheim und Rheinbach mit Umstieg in die Linie 747 an der Haltestelle „Ludendorf Mitte“ zu erreichen. Alternativ können Reisende zwischen Rheinbach und Miel auch die Linie 747 ohne Umstieg über Buschhoven nutzen.

Nur in Fahrtrichtung Heimerzheim und  Bornheim entfallen laut Kreis auf der Linie 817 die Haltestellen „Niederdrees“ und „Oberdrees Vollmar“. Dafür wird eine Ersatzhaltestelle auf der B 266 auf Höhe des Wirtschaftsweges „Alte Holzgasse“ eingerichtet. In Fahrtrichtung Rheinbach werden die Haltestellen „Niederdrees“ und „Oberdrees Vollmar“ weiterhin angefahren.

Bauarbeiten bis 2021

Auf der Linie 747 entfallen während der Baumaßnahme die Haltestellen „Miel Ort“ und „Miel Kirchfeld“, Fahrgäste soll nach Kreis-Angaben alternativ die Ersatzhaltestelle „Miel Post“ nutzen. Ein Umstieg zwischen den Linien 817 und 747 ist an der Station „Ludendorf Mitte“ möglich. Die Fahrpläne der Linien 817, 747 und 752 werden laut Kreis entsprechend angepasst.

Je nach Witterung soll die Baumaßnahme im Februar 2021 beendet sein. Die Baukosten betragen nach Angaben des Kreises knapp  1,3 Millionen Euro.